Hallodria statt Halleluja

Musikband Ladies Nyght unterhielt im Buchcafé mit „Maihbaum“ und Jodlern

Sie führten durch einen unterhaltsamen Abend im Buchcafé: Die Damen von Ladies Nyght präsentierten dem Publikum ein buntes Programm angefangen beim Maibaum bis zum Weihnachtsbaum und auch ergreifender Weihnachtsmusik. Foto:  Sennewald

Bad Hersfeld. Was haben der „Maihbaum“ und Weihnachten gemeinsam? Natürlich ein „H“ und das steht im Zeichen der klimatischen Veränderungen für die Hochdruckgebiete, die für das katastrophale Wetter im Mai und zu Weihnachten sorgen. Also es ist entweder viel zu warm oder eben viel zu kalt.

Dieser Problematik hatten sich schon vor über 25 Jahren drei nicht ganz so ernst zu nehmende Damen mit stolzem Jodler-Diplom gestellt und haben so ganz nebenbei auch noch den „Maihbaum“ erfunden. Seitdem reisen Annika Klar, Nanni Byl und Elke Diepenbeck als Kult-Ladies durch die Lande und fragen vorm Maihbaum stehend „Was denn, schon wieder Weihnachten?“.

Die standesgemäße Eröffnung mit „Ladies Night“ von Kool and The Gang ließ die mehr als 50 Gäste im Saal des Buchcafés sofort vermuten, wo der Maihnachtsbraten hin hoppeln wird. Mit offenen und versteckten Jodlern wurde nicht gegeizt, was die schwermütigen X-Mas-Ohrwürmer irgendwie viel leichter verdaulicher machte.

Männertrio unterstützte

Vom Swing über Pop, Latin bis zum Jazz reichte das Repertoire der drei jodelnden Damen, die von dem „weißgesträhnten“ Männertrio Gulf Schmid (Gitarre, Zitter), Rainer Dettling (Schießbudn) und Rolf Breyer (Kontrabass, Bass) tatkräftig unterstützt wurden.

„Santa Claus Is Coming To Town“ blieb verhältnismäßig unberührt, während man beim „Halleluja“ meinte, eher ein „Hallodria“ heraus hören zu können. Zwischendurch dann ein Lied von Zarah Leander „Wenn der Herrgott will“, was von den auf einer Wolke schwebenden drei Damen als echter Edelkitsch präsentiert wurde.

Und um das ganze Jodeln mit Diplom überhaupt richtig zu verstehen, gab es eine ganz kurze Lektion in vergleichender Phonetik: Tarzan - Kühe - Ni Hao (Chinesisch: Hallo!). Aber auch solche Themen, wie „Glykosaat, jetzt ham wa den Salat, den Verseuchten“ oder „Gutes Tun ohne einzupacken“ wußte Annika Klar ganz gut zu verpacken.

Da durfte aber auch das bekannte lustige Schuhplattlerraten nicht fehlen. Und immerhin errieten die bibelfesten Hersfelder mit „Stille Nacht“ und „Kommet ihr Hirten“ gleich zwei äußerst schwierig zu erratende internationale Plattlerhits.

Weihnachtsmusik

Trotz all dieses Jodlerklamauks vom Maihbaum bis zum Weihnachtsbaum, gab es auch wirklich richtig ergreifende Weihnachtsmusik, wie John Lennon’s „War is Over (If You Want IT)“.

Als Resümee des diplomierten Jodelns der drei Damen bleibt, dass auch ein augenzwinkerndes Maihbaum-Medley durchaus seine vorweihnachtliche Berechtigung haben kann, was der viele Beifall zeigte.

Ladies Nyght im Buchcafé

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.