Stadt hat Halter ermittelt und kündigt baldige Entsorgung an

Müll-Boot ärgert Anwohner am Obersberg

+
Nicht besonders ansehnlich: In der Verlängerung der Herbartstraße gammelt dieses Boot vor sich hin. Die Stadt will es nun abtransportieren und entsorgen.

Kein schöner Anblick: Schon seit längerem verwildert an der Verlängerung der Herbartstraße am Obersberg zur Friedewalder Straße ein ausrangiertes Boot samt Trailer.

Im Inneren gammeln unter anderem Matratzen vor sich hin. Verärgerte beziehungsweise besorgte Anwohner haben darüber die Stadt informiert, die sich laut Sprecher Meik Ebert auch bereits um eine Beseitigung des Problems gekümmert habe.

Das Problem bei solchen Fällen sei jedoch, dass die Stadt meist auf den Kosten für die Entsorgung sitzen bleibe. Und auch in diesem Fall sei das nicht unwahrscheinlich. Allerdings: Inzwischen habe immerhin der Halter ermittelt werden können, berichtete der Stadtsprecher auf Nachfrage unserer Zeitung. Weitere Angaben zur Person machte er nicht. 

Ebert stellt einen Abtransport in den kommenden zwei Wochen in Aussicht. Eine akute Gefahr habe man nicht feststellen können, die von dem Müll-Boot ausgehe, sodass unverzüglich hätte gehandelt werden müssen. (nm)

Kommentare