Handel, Handwerk und eine historische Aufführung

Mittelaltermarkt rund um die Stiftsruine

+
Der Herold teilt mit: Rund um die Bad Hersfelder Stiftsruine wird es mittelalterlich. Dort findet am Wochenende der erste mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Stiftsbezirk statt.

Bad Hersfeld.  Das Mittelalter hält am kommenden Wochenende Einzug in Bad Hersfeld. Denn dann findet erstmals ein mittelalterlicher Wintermarkt im Stiftsbezirk statt.

Der Stiftsbezirk rund um die Bad Hersfelder Stiftsruine wird dann laut Pressemitteilung der Veranstalter zur Spielwiese für vorführende Handwerker, außergewöhnliche Händler und ursprüngliches Lagerleben. Zudem dürfen sich die Besucher auch auf ein handbetriebenes Karussell sowie ein abwechslungsreiches Kulturprogramm freuen.

Jeweils um 11.30 Uhr werden beispielsweise in typischer Weise die Marktregularien verkündet. Der Markt ist am Samstag von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Ein besonderer Höhepunkt sollen die Aufführungen der Konrad-Duden-Schule (KDS) mit der szenischen Bearbeitung „Die Vitalisnacht – ein Stück lebendig gewordene Stadtgeschichte“ werden. Die KDS wird mit 43 schauspielenden sowie 35 singenden Kindern und Jugendlichen zwischen fünf und sechzehn Jahren die Vitalisnacht 1378 in Bad Hersfeld aus ihrer Sicht darstellen und interpretieren. Die Termine sind am Samstag ab 15.30 Uhr (öffentliche Probe) und 17 Uhr sowie am Sonntag ab 15.30 und 17 Uhr.

Zeitgleich findet zudem natürlich auch der Bad Hersfelder Weihnachtsmarkt statt, der seinen Stammplatz mitten in der Innenstadt auf dem historischen Linggplatz, romantisch eingerahmt von Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern, hat. 21 Schausteller, Gastronomen und Händler sind dort seit dem 28. November mit Fahrgeschäft, Bäcker- und Zuckerhütten, Imbissständen, Ausschankbetrieben und stimmungsvoll gestalteten Weihnachtshütten empfangsbereit. Der Weihnachtsmarkt ist noch bis zum Sonntag, 23. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet, die gastronomischen Angebote schließen erst um 21 Uhr. Nach den Weihnachtsfeiertagen geht es auf dem Linggplatz weiter: Dann öffnet dort von Donnerstag, 27., bis Samstag, 29. Dezember, der Wintermarkt. (red/pgo)

Kommentare