Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt im Bad Hersfelder Stiftsbezirk

Marktleute trotzten Regen und Sturm

+
In traditioneller Technik entstehen hier Stempel und Schmuckstücke.

Zum zweiten Mal fand in diesem Jahr ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt im Bad Hersfelder Stiftsbezirk mit Händlern, Musikern, Gauklern und Wirten statt.

In die Zeit der tapferen Ritter und edlen Burgfräulein, der Gaukler und Spielleute versetzt am Samstag, 14. Dezember noch bis 21 Uhr und am Sonntag, 15. Dezember, von 11 bis 18 Uhr der mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Stiftsbezirk die Besucher.

Dort gibt es allerlei Kunsthandwerk, wie es so nicht überall zu finden ist: Kunstvoll verzierte Bögen, zum Beispiel, Lampen aus Pergament, handgetöpfertes Geschirr, Schmuck, Kerzen und viele andere Dinge. Die Besucher Können zum Beispiel dem Schmied Christian Kunert dabei zusehen, wie er glühendes Eisen mit Hammer und Zangen in Form bringt, sie können sich beim Bogenschießen ausprobieren, oder am Juchzen der Kinder auf dem mit Muskelkraft betriebenen Karussell erfreuen. Köstliche Speisen und Getränke gibt es auch und Zelte, unter denen die Besucher Schutz finden können vor Regen und kräftigen Windböen. (zac)

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt im Bad Hersfelder Stiftsbezirk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare