1. Hersfelder Zeitung
  2. Bad Hersfeld

Lob nach Fehlalarm auf dem Johannesberg

Erstellt:

Kommentare

Bad Hersfeld. Zu einem vermeintlichen Brand auf dem Johannesberg ist am Mittwochmittag die Kernstadtwehr Bad Hersfeld ausgerückt.

Ein laut Feuerwehrsprecher Marco Wenderoth 13 Jahre alter Junge hatte die Leitstelle alarmiert, weil in einer Wohnung des betroffenen Mehrfamilienhauses ein Rauchmelder piepste.

Vor Ort konnten die Brandschützer dann allerdings weder Rauch noch Feuer feststellen, sodass der Einsatz schnell wieder beendet war.

Für den 13-Jährigen gab es dennoch ein Lob: schließlich seien nicht alle Kinder und Jugendlichen so umsichtig, in solchen Fällen den Notruf zu wählen, auch wenn es sich in diesem Fall um keine Notsituation handelte, berichtete Wenderoth. (nm)

Auch interessant

Kommentare