A7

LKW-Brand nahe Tankstelle: Fahrer verhindert Katastrophe

LKW-Brand nahe einer Tankstelle: LKW-Fahrer verhindert Katastrophe
+
LKW-Brand nahe einer Tankstelle: LKW-Fahrer verhindert Katastrophe

In der Nacht zum Mittwoch kommt es auf der A7 bei Bad Hersfeld zum Brand eines LKWs. Der Fahrer kann Schlimmeres verhindern.

Bad Hersfeld - Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden am Mittwochmorgen gegen 0.30 Uhr die Feuerwehren aus der Großgemeinde Neuenstein und die Feuerwehr aus Bad Hersfeld alarmiert. Wie nach ersten Informationen mitgeteilt wurde, war der Fahrer eines Lastzuges auf dem Weg zu einer Spedition und wollte vorher noch eine Pause machen.

Beim Verlassen der A7 an der Anschlussstelle Bad Hersfeld-West bemerkte der Fahrer Brandgeruch im Fahrerhaus. Zu diesem Zeitpunkt befand er sich direkt neben einer Tankstelle. Als er auch noch einen überirdischen Gastank neben sich am Fahrbahnrand auf dem Geländer der Tankstelle sah, konnte er noch wenige Meter weiter fahren um seinen Lastzug, an dem bereits Flammen aus dem Motorraum schlugen, aus dem Gefahrenbereich zu bringen.

LKW-Brand nahe einer Tankstelle: LKW-Fahrer verhindert Katastrophe

Der Fahrer konnte sich gerade noch unverletzt in Sicherheit bringen, schaffte es aber nicht mehr, seine persönlichen Papiere an sich zu bringen. Durch zwei laute Explosionen wurden der Tankwart und ein LKW-Fahrer, der sich gerade in seinem Fahrzeug zum Schlafen gelegt hatte, aufmerksam. Beide Männer riefen zeitgleich die Feuerwehr. Mit Feuerlöschern versuchten der Fahrer und sein Kollege die Flammen zu löschen, was ihnen jedoch nicht gelang.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren stand das Fahrerhaus bereits im Vollbrand und die Flammen griffen auf die Ladung des Motorwagens über. Durch einen massiven Löschangriff der auch Mithilfe von Schaum durchgeführt wurde, konnten die Feuerwehrleute das Feuer schnell unter Kontrolle bekommen, ein Ausbrennen des Fahrerhauses aber nicht verhindern. Noch in der Nacht soll der ausgebrannte Lastwagen von einem Bergedienst abgeschleppt werden. Von der Polizei wurde nach erster Schätzung der Sachschaden mit ca. 100.000 Euro angegeben. Die Tankstelle war während des Feuerwehreinsatzes gesperrt. (ebb mit TVnews-Hessen)
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion