250 000 Euro für neue Räume

Lingg-Schule in Bad Hersfeld bekommt Anbau für die Betreuung

+
Hier soll der neue Anbau stehen: Für die zusätzlichen Lern- und Betreuung sräume muss der aktuell für Lehrer vorgesehene Parkplatz weichen.

Bad Hersfeld – Schüler und Lehrkräfte der Lingg-Schule in Bad Hersfeld dürfen sich künftig über neue Betreuungsräume freuen.

Im Rahmen des Investitionsprogramms „KIP macht Schule“ überreichte Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt am Mittwoch einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 250 000 Euro an Landrat Dr. Michael Koch.

Das Geld soll für einen Anbau mit neuen Räumen für die Betreuung eingesetzt werden. Darin vorgesehen sind Medien- und Lernräume, eine Bücherei, Ruheräume sowie ein Begegnungsraum, in dem Elternabende oder kleinere Veranstaltungen stattfinden können. Im Hinblick auf die anhaltend hohen Schülerzahlen sowie die steigende Nachfrage nach Ganztagsangeboten, „schaffen die zusätzlichen Betreuungsräume eine Vorbedingung für eine qualifizierte Nachmittagsbetreuung“, so Landrat Dr. Michael Koch.

Das einstöckige Gebäude wird auf dem aktuell für Lehrer vorgesehenen Parkplatz errichtet und soll sich optisch in das Ensemble der Lingg-Schule einpassen. Die Lehrer müssen dann auf die wenigen Parkplätze an der Wehneberger Straße ausweichen. „Bei der Gestaltung der Innenräume haben wir besonderen Wert auf eine freundliche Atmosphäre gelegt, sodass sich die Schüler darin wohlfühlen können“, erklärte Verena Penschor vom Fachdienst Schulen und Gebäude der Kreisverwaltung. Der Landkreis ist Träger der Schule.

Baubeginn soll in den Sommerferien sein, sodass die neuen Räume nach einer etwa einjährigen Bauphase bezugsfertig wären. Unter dem Motto „KIP macht Schule“ hat das Land Hessen sein zweites Investitionsprogramm auf den Weg gebracht, das sich an alle kommunalen Schulträger richtet. Die Landesregierung unterstützt mit dem Programm die Schulträger und will ihnen dabei helfen, das Lernen und Lehren in der Schule zu verbessern. Vorgesehen ist das Geld vor allem für den Neubau und die Sanierung bestehender Schulgebäude sowie für die Modernisierung der Ausstattung. „Besser kann man das Geld nicht anlegen, als es in die Bildung unserer Kinder und in unsere Schulen zu investieren“, sagte Staatssekretär Patrick Burghardt bei der Übergabe des Förderbescheids.

Neben dem Land Hessen beteiligt sich auch der Bund mit rund 750 000 Euro an der geplanten Baumaßnahme. Der Lingg-Schule steht somit ein Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von einer Million Euro zur Verfügung. 

Von Lisa Hirdes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare