Landrat Dr. Koch und Amtsärztin Adelheid Merle fordern:

Solidarität statt gesellschaftlicher Ausgrenzung!

23.03.2020, Baden-Württemberg, Ulm: Zwei Pflegerinnen gehen im Bundeswehrkrankenhauses in Ulm an dem Schriftzug "Intensiv" vorbei. (zu dpa "Corona-Bonus für Pflegekräfte im Gespräch") Foto: Felix Kästle/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
+

Die Amtsärztin des Landkreises Adelheid Merle und Landrat Dr. Koch wenden sich in Zeiten der Krise an die Bürger.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

längst hat das Coronavirus unseren Landkreis erreicht. Auch müssen wir die ersten Todesfälle hinnehmen. Besonders stark betroffen ist aktuell das Kreisaltenheim in Niederaula. Schon früh haben wir alles dafür getan, der Ausbreitung des Virus im Landkreis Hersfeld-Rotenburg entgegenzuwirken – in den Einrichtungen u.a. mit Besuchsverboten und besonderen Hygieneschutzmaßnahmen. Es war dennoch nicht möglich, das Virus auf Dauer fernzuhalten.

Pflegekräfte, Helfer sowie sonstiges Personal tun jeden Tag alles dafür, die Schwächsten in unserer Gesellschaft zu versorgen. Sie haben sich dem Auftrag verschrieben, diese Risikogruppe vor einer Infektion zu schützen. Dazu haben sich diese Menschen bewusst entschieden.

Wofür sie sich aber nicht entschieden haben, ist, dass man viele von ihnen wie Aussätzige behandelt.

Sie sind Tag für Tag vor Ort, geben ihr absolut Bestes und arbeiten unter höchsten hygienischen Sicherheitsvorkehrungen. Es herrscht Ausnahmezustand. Sie kämpfen gegen einen unsichtbaren Feind und dürfen doch nie den Mut verlieren.

Was unsere Pflege und das gesamte Gesundheitssystem jetzt brauchen, ist Rückendeckung.

Jeder Einzelne von uns muss sich bewusst machen, welchen Teil er für den Zusammenhalt der Gesellschaft leisten kann. Wir alle müssen Einschränkungen hinnehmen, um schnellstmöglich in unser normales Leben zurückkehren zu können.

Statt abweisendem Behandeln gegenüber denjenigen, die an vorderster Front kämpfen, sind Zuspruch und Anerkennung gefordert. Ein jeder muss dazu beitragen, dass das Coronavirus keinen Keil in unsere Gesellschaft treibt.

Dr. Michael Koch, Landrat

Adelheid Merle, Leiterin FD Gesundheit

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie im Internet unter www.hef-rof.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare