1. Hersfelder Zeitung
  2. Bad Hersfeld

Mit Dernbach schläft es sich länger und besser

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Blöthner

Kommentare

Klaus und Marion Dernbach von Dernbach Schlafberatung sind Experten beim Thema gesunder Schlaf.
Klaus und Marion Dernbach sind Experten beim Thema gesunder Schlaf. © Daniel Blöthner

In Deutschlands Schlafzimmern geht es oft ziemlich unhygienisch zu. Ursache: Jeder Mensch gibt pro Nacht etwa einen viertel bis halben Liter Schweiß ab. Hinzu kommen in der Regel weitere Körperflüssigkeiten und Hautschuppen. Bettwäsche und Betttuch können diese Mengen nicht komplett aufnehmen. Über die Jahre entwickelt sich das kuschelige Bett so zu einem idealen Hort für Bakterien, Pilze und andere Allergene.

Schmutz sammelt sich aber selbstverständlich nicht nur in der Decke, sondern auch in und an der Matratze. Schutz gegen extreme Verunreinigung bietet dann eine Matratzenauflage – oder auch Moltonbezug. Mittlerweile verfügen zudem fast alle Matratzen über einen abnehmbaren und waschbaren Bezug. Trotz aller Wasch- und Reinigungsmöglichkeiten sollten Matratzen nach rund acht Jahren ausgetauscht werden. Schließlich lässt nach dieser Zeit – bei Billigmodellen und schweren Personen auch sehr viel früher - die Stützungswirkung und Punktelastizität einer Matratze merklich nach.

Höchstes Alarmzeichen ist hier die Kuhlenbildung. In solchen Fällen hilft nur noch die Entsorgung. Auch Zudecken halten nicht ewig. Nach acht bis zehn Jahren (bei regelmäßiger Bettfederreinigung nach 15 Jahren) sollten sie ersetzt werden. Denn nach dieser Zeit verlieren alle Füllmaterialien einen Großteil ihrer wärmenden und feuchtigkeits-regulierenden Eigenschaften. Viele Decken lassen sich dank einer Pflegeleicht-Ausrüstung in der Regel problemlos in der eigenen Waschmaschine reinigen.

Zahlreiche Accessoires bei Dernbach komplementieren das Angebot rund um Betten.
Zahlreiche Accessoires bei Dernbach komplementieren das Angebot rund um Betten. © Daniel Blöthner

Auch federgefüllte Decken und Kopfkissen lassen sich meist waschen. Hat die eigene Waschmaschine nicht genug Kapazität, kann man auch den Waschservice des Bettenfachhandels nutzen. Angesichts der hohen Gas-, Strom- und Ölpreise ist Energiesparen das Gebot der Stunde. Auch kühlere Temperaturen stellen mit der richtigen Decke kein Problem dar. Zu einfach sollte man sich die Auswahl der Zudecke allerdings nicht machen.

Denn die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen sind je nach Alter, Geschlecht oder Körperbau oft sehr unterschiedlich. Es empfiehlt sich daher eine eingehende Beratung im Bettenfachhandel, wo mitunter eine spezielle Wärme-Bedarfs-Analyse durchgeführt wird. So erhält jeder Schläfer das perfekte Produkt für eine erholsame Nacht. Auf Wunsch auch noch die passende Bettwäsche. Zu Hause frieren will natürlich niemand. Und das ist auch gar nicht nötig. So kann man es sich z. B. am Abend auch bei kühleren Raumtemperaturen auf dem Sofa mit einer kuscheligen Wohndecke oder einem leichten Plaid gemütlich machen.

Dernbach Schlafberatung

Am Markt 24

36251 Bad Hersfeld

06621 7 94 53 30

info@dernbach-schlafberatung.de

www.dernbach-schlafberatung.de

Auch interessant

Kommentare