Nachfolgerin von Tobias Binder

Julia Kossack ist neue Leiterin des IHK-Servicezentrums Bad Hersfeld 

Julia Kossack ist die neue Leiterin des IHK-Servicezentrums Hersfeld-Rotenburg. 
+
Julia Kossack ist die neue Leiterin des IHK-Servicezentrums Hersfeld-Rotenburg. 

Ihren Einstand hatte sich Julia Kossack eigentlich anders vorgestellt, doch dann kam Corona und wirbelte alles durcheinander.

Ein Problem ist das für die neue Leiterin des IHK-Servicezentrums in Bad Hersfeld jedoch nicht – schließlich sind Herausforderungen da, um an ihnen zu wachsen.

Seit April ist Kossack das Gesicht der IHK vor Ort und damit Nachfolgerin von Tobias Binder. Mit ihm arbeitete sie jahrelang zusammen: 2012 wurde die gelernte Kauffrau für Bürokommunikation Mitglied des Bad Hersfelder Teams. Berufsbegleitend bildete sie sich schon damals zur Betriebswirtin weiter – das hat sich für sie nun ausgezahlt.

Eine Position wie ihre neue habe sie nie konkret ins Auge gefasst. Grundsätzlich solle man Chancen, die sich bieten, aber ergreifen, meint sie. Ihr Job macht ihr heute genau wie damals Spaß. „Die Arbeit im Dienst der regionalen Wirtschaft bietet sehr viele Facetten und ist sehr abwechslungsreich. Aber auch herausfordernd, wie die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie jeden Tag aufs Neue zeigen.“

Auch ihr Arbeitsalltag hat sich dadurch spürbar verändert, alle öffentlichen Veranstaltungen, geplanten Termine und Unternehmensbesuche seien verständlicherweise abgesagt worden. Zudem sei das Beratungsaufkommen nach Hilfen und Unterstützung mit dem Shutdown stark gestiegen und der Kundenkontakt läuft seit März telefonisch und durch Webinare.

Schwierigkeiten mit dieser Umstellung hat Kossack nicht – stattdessen wirkt sie abgeklärt und voller Routine. „Natürlich hilft mir die Erfahrung, die ich innerhalb der IHK sammeln konnte, und ich war ja bereits für verschiedene Teams und Themenbereiche tätig“, sagt sie. „Als Leiterin des Servicezentrums muss man Allrounderin sein. Und da kommt mir das heute natürlich zugute.“

Ihr Aufgabenspektrum sei nun sehr viel größer und vielseitiger als zuvor und die Strukturen, die sich im Servicezentrum etwas verändert haben, bieten neue Möglichkeiten, die Arbeit zu gestalten. „Mit meinem Team möchte ich noch enger mit den Mitgliedsunternehmen zusammenarbeiten, um zielgerichtet auf ihre Belange einzugehen“, sagt die 33-Jährige und hat für die Zeit nach Corona konkrete Pläne: „Sobald es die Infektionslage wieder zulässt, möchte ich mich nach und nach bei den Unternehmen und Netzwerkpartnern persönlich vorstellen, um mich mit ihnen auszutauschen.“

Dass sie ihren Weg gehen wird, dessen ist sie sicher. Und geht es nach ihr, führt dieser noch lange durch die Region. Ihre neue Aufgabe sehe sie keinesfalls nur als Zwischenstation: „Hersfeld-Rotenburg ist meine Heimat, hier lebe ich“, sagt sie. „Daher freue ich mich über die Chance, die Zukunft unseres Wirtschaftsstandorts ein Stück weit mitzugestalten.“

Zur Person: Julia Kossack

Julia Kossack (33) ist verheiratet und lebt in Philippsthal. Sie ist in der Region aufgewachsen und hat ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation bei der IHK Kassel-Marburg absolviert. Seit 2012 arbeitet sie im Servicezentrum in Bad Hersfeld, dessen Leitung sie im April übernommen hat. Zudem ist sie Geschäftsführerin der Wirtschaftsjunioren Hersfeld-Rotenburg.

Von Kristina Marth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare