Vier Festnahmen nach der Tat

Bad Hersfeld: Mann mit Messer schwer verletzt - Ermittlungen der Polizei dauern an

Symbolbild: Im Bad Hersfelder Schilde-Park wurde ein 26-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt.
+
Symbolbild: Im Bad Hersfelder Schilde-Park wurde ein 26-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt.

In Bad Hersfeld wurde ein junger Mann mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Polizei gelangen daraufhin mehrere Festnahmen.

Aktualisiert am Donnerstag, 8. April, 17 Uhr:  Keine neuen Erkenntnisse gibt es offenbar bisher zu der Messerstecherei von Ostermontag im Bad Hersfelder Schilde-Park. Das teilte auf Anfrage unserer Zeitung die stellvertretende Sprecherin der Staatsanwaltschaft Fulda, Heike Meeuw-Wilken, mit.

Bei der Polizei in Bad Hersfeld hätten sich auf den veröffentlichten Aufruf keine Zeugen gemeldet, die noch nicht bekannt gewesen seien.

Am Ostermontag war es gegen 15 Uhr auf dem Benno-Schilde-Platz zu einem Streit zwischen mehreren Männern gekommen, der sich zu einer körperlichen Auseinandersetzung ausweitete. Ein 26-Jähriger wurde durch einen Messerstich schwer verletzt.

Bad Hersfeld - Bei einer Auseinandersetzung zwischen fünf Männern ist in Bad Hersfeld ein 26-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, war es nach derzeitigem Stand der Ermittlungen am Ostermontag gegen 15 Uhr im Bereich des Benno-Schilde-Platzes zunächst zu einem Streitgespräch zwischen drei Männern aus Bad Hersfeld gekommen.

Dieses entwickelte sich im weiteren Verlauf zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter Beteiligung von insgesamt fünf Männern. Hierbei wurde ein 26-jähriger Bad Hersfelder mit einem Messer schwer verletzt. Der junge Mann wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Bad Hersfeld: Mann wird mit Messer schwer verletzt - Polizei sucht weiterhin Zeugen

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei Bad Hersfeld vier Tatverdächtige im Alter von 16 bis 26 Jahren in einer Wohnung in der Kreisstadt fest. Die aus Bad Hersfeld und Nieheim stammenden Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda aber wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Hintergründe der Tat liegen im privaten Bereich, heißt es. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Fulda und Kriminalpolizei dauern an.

Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die in den Nachmittagsstunden des Ostermontags die Streitigkeiten beobachten haben und sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 06621/932-0 in Verbindung zu setzen. (red/kai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion