Auf dem Roten Sofa

Hobby-Autorin Nicole Heuckeroth: Viele Geschichten im Kopf

Reichte gleich für zwei Bände mit je rund 600 Seiten: Die Fantasie von Autorin Nicole Heuckeroth alias Nikki Deed. Das eigene Buch in den Händen zu halten, ist ein tolles Gefühl, findet die 35-Jährige. Foto : Nadine Maaz

Die HZ hat jetzt ein rotes Sofa. Das steht mal hier und mal da. Und es sitzen immer interessante Gesprächspartner drauf – diesmal Nicole Heuckeroth, die sich ihren Traum von einem eigenen Buch erfüllt hat.

Nicole Heuckeroth und ihre Romanheldin Jana kennen sich schon lange. Schon als Jugendliche hatte die Hobby-Autorin, die als Hörgeräteakustikmeisterin in Bad Hersfeld arbeitet, deren Geschichte im Kopf.

Veröffentlicht hat die 35-Jährige, die in Heenes lebt, sie unter dem Pseudonym Nikki Deed und mit dem Titel „Liebe ist Schicksal“ aber erst viel später. Anfang 2019 ist der zweite Band „Hör allein auf dein Herz“ erschienen. „Gib niemals auf“ heißt der erste Teil, der 2017 ebenfalls als E-Book und Taschenbuch erschienen ist.

Schon als Kind habe sie gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester und mithilfe des Kinder-Dudens Geschichten geschrieben, in der Schule war es schließlich ein Deutschlehrer, der die Jugendlichen animierte, „alles aufzuschreiben, was uns einfällt, also unsere Fantasie zu Papier zu bringen“, erinnert sich Heuckeroth. Warum es schließlich ausgerechnet ein Liebesdrama sein musste, kann die 35-Jährige nicht erklären. „Die Geschichte war einfach in meinem Kopf“, sagt sie und lacht. Im Laufe der Jahre habe sie die Story immer mal wieder geändert, anfangs war Jana zum Beispiel Balletttänzerin, jetzt ist sie Eiskunstläuferin. Allerdings landete das Manuskript zunächst auch immer wieder in der Schublade. Heuckeroth gibt freimütig zu, dass sie einiges von dem, was im Buch passiert, selbst erfahren hat, wie etwa das Verliebtsein in einen Lehrer. Kurioserweise sei ihr aber andersherum manches auch später selbst widerfahren, was ihre Heldin lange zuvor in der Fantasie erlebt hatte.

Fernstudium und Recherche 

Inspiration holt sich die Autorin im TV, aber auch ein Fernstudium in kreativem Schreiben habe sie absolviert. Recherchen halfen, etwas realistisch beschreiben zu können, von dem man selbst weniger weiß. An den Büchern geschrieben habe sie immer, wenn Zeit war, beispielsweise in der Mittagspause. Zu Hause schreibe es sicher eher schlecht. „Da gibt es zu viel Ablenkung.“

Von Absagen kontaktierter Verlage ließ sich Heuckeroth nicht entmutigen, sodass sie letztlich beschloss, ihr Werk im Selbstverlag zu veröffentlichen. Wie viele Bücher sie bisher verkauft hat, kann sie nicht genau sagen, gerade von den Taschenbüchern seien es nicht besonders viele, weil diese mit 17,99 Euro für einen unbekannten Autor nicht gerade günstig seien, wie sie selbst sagt. Es sei jedoch ohnehin nicht ihr Ziel, mit dem Schreiben Geld zu verdienen. Vielmehr habe sie sich einen Traum erfüllt. Inklusive professionellem Lektorat hätten sie beide Bücher rund 2000 Euro gekostet. Aber: „Jedes Hobby kostet Geld“, so Heuckeroth, die sich nicht nur deshalb über jedes verkaufte Exemplar freut. Auch Kritik und Anregungen von Lesern nehme sie durchaus ernst.

Hauptberuflich als Autorin zu arbeiten kann sich die Hörgeräteakustikmeisterin nicht vorstellen, wenngleich sie zugibt: „Vom Bestseller träumt wohl jeder.“ Ideen für weitere Bücher hat Heuckeroth jedenfalls einige. Aktuell arbeitet sie an einem dreiteiligen Fantasyroman („Ich kann mich schlecht kurzfassen.“) Die Geschichte sei ihr über Nacht eingefallen. „Ich habe noch viele Geschichten im Kopf.“ (nm)

Hintergrund: Zum Inhalt von "Liebe ist Schicksal

Seit dem Tod ihrer Eltern lebt die vierzehnjährige Jana in Band 1 in einem Internat, in dem sie ihrer Leidenschaft dem Eiskunstlauf nachgehen kann. Schon bei der ersten Begegnung verliebt sie sich unsterblich in einen Lehrer. Isabell, die den gleichen Traum verfolgt wie Jana, steht ihr zur Seite, doch wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt, als Izzys Schwarm Mario sich in Jana verliebt. 

In Band 2 verlässt Jana zum ersten Mal das Internat. Nach ihrer Rückkehr trainiert sie gemeinsam mit Isabella für die Europameisterschaft. Als sie nach dem Wettkampf in die Schweiz fliegen, trifft Jana nicht nur Sven wieder, sondern auch Mario. Hin- und hergerissen zwischen dem, was richtig ist und dem, was einfach ist, entscheidet sich Jana, Mario eine zweite Chance zu geben, obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Eine Affäre, eine ungewollte Schwangerschaft und eine Entscheidung folgen.

Kommentare