Wegen des Hessentags

Marktplatz in Bad Hersfeld ist für Parker ab 12. Mai gesperrt

+

Bad Hersfeld - Für den 59. Hessentag vom 7. bis 16. Juni in Bad Hersfeld wird viel Fläche in der Innenstadt benötigt. Daher wird der Marktplatz für Parker ab 12. Mai gesperrt.

Bad Hersfeld – Ein Hessentag mitten in der Stadt – das war und ist das gemeinsame Ziel von Kreisstadt und Land für den 59. Hessentag vom 7. bis 16. Juni in Bad Hersfeld. In der Konsequenz wird für die Großveranstaltung buchstäblich jeder Quadratmeter in der Innenstadt benötigt.

Die Parkplätze auf dem Marktplatz stehen wegen der Aufbauarbeiten ab Sonntag, 12. Mai, nicht mehr zur Verfügung. Anlieger mit privaten Parkplätzen können noch bis Dienstag, 4. Juni, die Straße Am Markt befahren. Danach ist auch dies nur noch mit Zufahrtsgenehmigungen möglich. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Freitag, 28. Juni, heißt es.

Auf dem Marktplatz sind während des Hessentages die Landesausstellung, das Polizei-Bistro sowie auf dem hinteren Teil des Platzes, wo im Oktober das Lullusfeuer brennt, das Zelt der Hessischen Vereinigung für Trachtenpflege angesiedelt.

Die Halle für die Landesausstellung hat eine Fläche von 2800 Quadratmetern und beherbergt unter anderem Präsentationsstände der Ministerien, der Landesregierung, des Landtags und der Bundesbank. Zudem gibt es dort eine kleine Aktionsbühne sowie ein Café, das von Bad Hersfelder Vereinen betrieben wird.

Die Stadt bittet alle Bürger sowie Gäste, die sonst auf dem Hersfelder Marktplatz parken würden, um Verständnis für die Einschränkungen im Vorfeld des Hessentages. red/nm

Kommentare