Planung im Maßstab 1:250

Hessentagsstraße: Zurzeit 2,3 Kilometer an der Wand

+
Entwerfen die Hessentagsstraße im Maßstab 1:250: Anke Köppen, Julian Kempka, Helge Assi und Markus Heide (von links). Die kleinen bunten Zettel stellen die Stände dar.

Bad Hersfeld – 2,3 Kilometer lang wird die Hessentagsstraße beim Landesfest in Bad Hersfeld sein. Im Büro von Helge Assi im Technischen Rathaus  verlaufen diese auf zwei Wänden.

Die grobe Planung für die „Festmeile“ beim Hessentag 2019 in Bad Hersfeld steht, nun geht es ans Feintuning, wie Helge Assi erläutert, der gemeinsam mit Markus Heide für die Hessentagstraße zuständig ist. Unterstützt werden sie von Anke Köppen und Julian Kempka. Kleinere Lücken zum Beispiel müssten noch gefüllt werden.

Die Hessentagsstraße führt über die Straßen Vogelgesang und Dippelstraße, mit einem Schlenker durch die Löhrgasse, über die Klausstraße und Weinstraße in der Fußgängerzone zum Stift und über die Fuldastraße bis hin zum Kurpark.

Pläne der Hessentagsstraße hängen an zwei Wänden

An zwei Wänden hängen Luftbilder, auf denen im Maßstab 1:250 geplant wird. „Das Ziel ist eine gesunde, gleichmäßige Verteilung“, erklärt Assi mit Blick auf das umfangreiche Angebot an Gastronomie, Verkauf, Spielgeschäften für Kinder sowie Infoständen während des Hessentages. „Jeder Bereich soll möglichst interessant sein.“

Zum einen achten Assi und seine Kollegen darauf, dass beispielsweise nicht zehn Bratwurstbuden nebeneinanderstehen, gleichzeitig muss aber auch ein ausreichender Abstand von mit Gas betriebenen Imbissständen zu Gebäuden eingehalten werden. Ebenfalls bedacht werden muss die benötigte Infrastruktur, schließlich brauchen viele Stände einen Stromanschluss, einen Anschluss für Wasser und Abwasser et cetera.

„Außerdem muss bei der Standplatzverteilung in Absprache mit den Stadtbrandinspektoren natürlich die freie Durchfahrt für Rettungskräfte berücksichtigt werden“, betont Assi.

Über 500 Bewerbungen gab es für die Standplätze beim Hessentag

Rund 200 bis 250 Standplätze gibt es, die Standnummerierung erfolgt nach Straßen. 550 Bewerbungen seien für die Hessentagsstraße in Bad Hersfeld eingegangen. „Damit sind wir sehr zufrieden“, freut sich Assi über die gute Resonanz. Es habe schon deutlich weniger Bewerbungen gegeben.

Weitere Stände wird es auf der Straße der Innovationen geben, die vom Bahnhof zum Busbahnhof und über die Bismarckstraße führt. Dort stehen neue Technologien im Mittelpunkt. Kommunen, Organisationen und Unternehmen haben die Möglichkeit, aktuelle und innovative Lösungen vorzustellen, wobei ein besonderes Augenmerk auf Smart-City-Konzepte gelegt werden soll. Für die Organisation der Straße der Innovation hat die Stadt eine Kooperation mit der „ui! Urban Software Institute“ GmbH geschlossen, die sie als Generalunternehmer sowohl bei der Gestaltung der Veranstaltung als auch bei der Akquisition von Partnern unterstütze.

Kommentare