Für den Hessentag

Das Flammenzelt steht neben der Bad Hersfelder Stiftsruine

+
Im Stiftsbezirk neben der Stiftsruine wird das sogenannte Flammenzelt der evangelischen Kirche aufgebaut.

Bad Hersfeld – Ob im Kurpark oder im Jahnpark: An vielen Orten wird derzeit für den 59. Hessentag (auf)gebaut.

Bad Hersfeld – Im Stiftsbezirk auf der Wiese zwischen Stiftsruine und Festspielkantine ist bereits seit ein paar Tagen der Aufbau des sogenannten Flammenzelts der evangelischen Kirche zu beobachten.

Die Konstruktion,dessen Fundament nun passenderweise ein Kreuz aus Stahlträgern ist, stammt vom Architekturbüro Dorbritz aus Bad Hersfeld und war als „Himmelszelt“ bereits bei der Gartenschau in Schmalkalden im Einsatz. Beim Landesfest in Bad Hersfeld wird das Zelt einer von mehreren Veranstaltungsorten der Kirche sein. Deren Aktivitäten finden an drei Orten statt: In der Stadtkirche, die zur Feuerkirche wird, im Flammenzelt an der Stiftsruine und in der Stiftsruine selbst.

Die Hessentagskirche ist ein Gemeinschafts-Projekt der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie der Diakonie Hessen und steht 2019 unter dem Motto „Feuer und Flamme“ (wir berichteten bereits). „Wir freuen uns total, dass das Zelt in Bad Hersfeld zum Hessentag wieder aufgebaut wird und jetzt schon im Stiftsbezirk sichtbar wird. Dieser Hingucker steigert die Vorfreude auf das tolle Programm der Kirche“, freut sich Bad Hersfelds Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann. Am Aufbau sind gleich mehrere Firmen beteiligt, Restarbeiten sind in den kommenden Tagen noch zu erledigen.

Kommentare