Stadt gewährt Zuschüsse

Bad Hersfeld möchte schöne Fassaden zum Hessentag

+
Wer noch vor dem Hessentag die Fassade seines (Fachwerk-)Hauses auf Vordermann bringen lässt, kann einen Zuschuss von der Stadt bekommen. Am Linggplatz 3 (blaue Markise) sind die Arbeiten bereits abgeschlossen.

Bad Hersfeld – Wenn vom 7. bis 16. Juni der Hessentag in Bad Hersfeld gefeiert wird, soll sich die Stadt von ihrer schönsten Seite präsentieren.

Die Kreis- und Festspielstadt gewährt deshalb Zuschüsse für die Instandsetzung von Fachwerk- und sonstigen erhaltenswerten Fassaden im Stadtgebiet. Dazu zählen die Kernstadt samt Stadtring und vorderem Kurpark, aber auch die Homberger Straße und Friedloser Straße als wichtige „Einfallstraßen“.

„Ziel und Zweck ist es, vor allem die Bereiche aufzuwerten, in denen mit besonders vielen Besuchern zu rechnen ist“, erklärt Johannes van Horrick, Leiter des städtischen Fachbereichs Technische Verwaltung und auch für den Denkmalschutz zuständig. Mit Blick auf das bisherige Interesse an der besonderen Förderung spricht er von einer „guten Resonanz“.

Im September 2018 hatte die Stadt öffentlich auf das Fassadenprogramm aufmerksam gemacht. 18 Bescheide mit einer Gesamtsumme von 57.629,63 Euro seien inzwischen versandt worden. Zur Bearbeitung lägen weitere 17 Änträge vor, mit einer voraussichtlichen Fördersumme über 77.080,27 Euro.

Insgesamt 300.000 Euro für Fassadenprogramm

Insgesamt sind laut van Horrick 300.000 Euro für das Fassadenprogramm im städtischen Haushalt vorgesehen. Weitere Interessenten könnten sich also noch melden, allerdings sollten die Sanierungs- beziehungsweise Verschönerungsmaßnahmen wenn möglich bis Ende Mai abgeschlossen sein. Die reguläre Förderquote beträgt 30 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten, in der Regel begrenzt auf maximal 7000 Euro je Objekt. Ausgezahlt wird das Geld nach Beendigung der Maßnahme und bei Vorlage aller Rechnungen.

Von Reinigung und Anstrich bis hin zum Austausch von Hölzern ist vieles möglich, erläutert Johannes van Horrick. Die Vorhaben müssen jedoch vorab mit dem Stadtbauamt beziehungsweise mit der unteren Denkmalschutzbehörde im Technischen Rathaus abgestimmt werden.

Alle wichtigen Infos zu Veranstaltungen und Bands auf dem Hessentag lesen Sie hier: Hessentag 2019 in Bad Hersfeld: Zahlreiche Künstler stehen bereits fest.

Maßnahmen sollen bis zum Hessentag abgeschlossen sein

Dass die Maßnahmen bis zum Beginn des Hessentags beziehungsweise bis Ende Mai abgeschlossen sein sollen, hält van Horrick auch in Zeiten voller Auftragsbücher nicht für ein Problem. Wer einen Antrag auf Förderung stelle, müsse ohnehin ein Angebot vorlegen, also schon eine Firma an der Hand haben. Van Horrick erwartet „kräftige Bewegung“ im Frühjahr. Und Hessentagssprecherin Kerstin Kleine verweist auf den letzten Austragsort des Landesfests: „Auch in Korbach wurde bis zum Schluss am Stadtbild gearbeitet. Noch ein, zwei Tage vorher wurden die letzten Gerüste entfernt“, berichtet sie. Erfreut und dankbar ob der finanziellen Unterstützung sind zum Beispiel Cornelia und Michael Manns, denen das Fachwerkhaus am Linggplatz 3 gehört. Dort sind die Fassadenarbeiten bereits abgeschlossen. „Wir werden selbstverständlich auch zum Hessentag kommen“, sagt Cornelia Manns lachend, die selbst nicht in Hersfeld lebt.

Auch die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg wirbt unter dem Motto „Hersfeld strahlt zum Hessentag“ mit einem „Sonderkreditprogramm für Schmuckstücke“. Anfragen gab es laut Wolfgang Kurth aus dem Presse-Center „eine ganze Menge“, die Zahl der konkreten Abschlüsse sei allerdings eher überschaubar.

Kommentare