25.000 Besucher während des Hessentags

Festspiele voll auf Kurs: Vorverkauf auf Vorjahresniveau

+
Steht erneut auf dem Programm: Das Musical Hair.

Zwei Wochen vor der ersten Premiere am 5. Juli befinden sich die Bad Hersfelder Festspiele auf Kurs. Der Vorverkauf läuft so gut wie im Vorjahr. 

 „Mit dem Vorverkauf sind wir sehr zufrieden, er entspricht dem des Vorjahres zu diesem Zeitpunkt“, erklärte die kaufmännische Leiterin Andrea Jung auf Anfrage.

Sowohl die Dramatisierung von Franz Kafkas Roman „Der Prozess“ in der Inszenierung von Intendant Joern Hinkel wie das neue Musical „Funny Girl“, bei dem Stefan Huber Regie führt, haben offenbar das Interesse des Publikums gefunden.

Dazu hat auch der vor einer Woche beendete Hessentag in Bad Hersfeld beigetragen. Rund 25.000 Menschen besuchten während des Landesfestes die Veranstaltungen der Festspiele in der Stiftsruine, um hinter die Kulissen des Theaterbetriebs zu schauen, die historische Spielstätte zu erleben und einen filmischen Streifzug durch nahezu sieben Jahrzehnte Bad Hersfelder Theatergeschichte zu erleben. „Viele waren zum ersten Mal in der Stiftsruine und haben sich begeistern lassen. Darunter waren viele, die nun auch Karten kaufen wollen“, sagte Jung.

Wie weit die Vorbereitungen für die 69. Spielzeit bis heute bereits gediehen sind, das erlebte das Publikum am Sonntag bei der Matinee-Veranstaltung der Hersfelder Zeitung in der voll besetzten Stiftsruine.

Joern Hinkel und das Ensemble hatten ein nahezu zweistündiges Programm vorbereitet, das in Probenszenen, Interviews, Tanz- und Gesangsbeiträgen einen ersten Einblick in die neuen Produktionen gewährte.

„Die Hessentags-Besucher hatten hier eine unglaublich gute Laune“, sagte Hinkel im Gespräch mit den Moderatoren HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm und Redaktionsleiter Kai A. Struthoff. Auch wenn anfangs viele Hersfelder skeptisch gewesen seien, so wären sie mit zunehmender Dauer des zehntägigen Festes immer begeisterter gewesen. „Manchmal muss man die Nordhessen zu ihrem Glück zwingen“, sagte Hinkel und erntete viel Applaus. 

Eröffnung mit Kafkas "Der Prozess"

Die 69. Bad Hersfelder Festspiele werden am Freitag, 5. Juli, mit der Premiere von Kafkas Der Prozess eröffnet. Regie führt Intendant Joern Hinkel, der auch die Spielfassung geschrieben hat. 

Am Tag darauf folgt die Neuauflage des Vorjahreserfolgs Shakespeare in Love. Das neue Musical Funny Girl (Regie Stefan Huber) hat am 12. Juli Premiere. Das Musical Hair steht ab 16. August ein weiteres Mal auf dem Programm. Als Kinder-Musical wird ab 11. August Emil und die Detektive gespielt. (ks)

Kommentare