Festlich, altersgerecht und modisch

Konfirmation: Schick am großen Tag

+
Die Mädchen tragen oft schicke kurze Kleider mit den dazu passenden Boleros.

Das Jahr schreitet voran und damit rücken auch die Konfirmationen näher. Das wirft in vielen Familien eine Frage auf: Welche Kleidung zur Konfirmation ist die Richtige?

Das ist die vordringliche Frage von Jugendlichen im Alter von 14 Jahren, die mit ihrer Konfirmation den Übergang in das Erwachsenenleben im kirchlichen Sinne beginnen und feiern. Daher ist Konfirmationskleidung klassisch eher erwachsen seriös als kindlich verspielt. Für Jungen bedeutet das, am Konfirmationstag einen dunklen Anzug, meist mit Krawatte zu tragen, Mädchen wählen mehrheitlich entweder ein Kleid oder einen Rock mit Bluse.

Klassische Schnitte

Da es sich um einen festlichen Anlass, der darüber hinaus in der Kirche begangen wird, handelt, sind gedeckte Farben und klassisch schlichte Schnitte immer wieder sehr beliebt. Schwarz, Marineblau, Brauntöne, Beige und Weiß sind Farben, die sich gut für den Konfirmationsanzug eignen. Ein farblich schlichtes Outfit wird durch kleine farblich herausstechende Accessoires, wie beispielsweise eine bunte Krawatte individualisiert. Mit einem eleganten Kleid zur Konfirmation darf sich die Konfirmandin wie eine junge Dame fühlen. Vornehm und absolut passend sind klassische Formen wie ein stilvolles Etuikleid oder ein dezentes Cocktailkleid. Auch eine leicht ausgestellte A-Linie steht heranwachsenden Mädchen sehr gut. Konfirmationskleider aus fließenden Stoffen wie Satin oder Chiffon sind beliebt und wunderhübsch. Sehr chic ist auch ein Kleid zur Konfirmation aus Spitze oder feinem Jersey. Ärmellose Konfirmationskleider werden mit einem kurzen Bolero, einer leichten Strickjacke oder einem Schultertuch kombiniert. Die Farbpalette reicht von elegantem Schwarz und reinem Weiß über Naturtöne bis zu zartem Rosé oder Hellblau. Auf intensive Muster sollte jedoch verzichtet werden. Auch Hosen, Röcke und festliche Oberteile sind perfekte Konfirmationskleidung für junge Mädchen.

Ein Anzug ist immer richtig

Jungen sind in ihrer Wahl der Bekleidung etwas eingeschränkter. Früher war das Tragen eines schwarzen Anzuges kombiniert mit einem weißen Hemd das Übliche. Heutzutage tragen Jungen auch oft nur eine Hose und ein Hemd bzw. noch eine Weste dazu. 

Zu einem dunklen Anzug oder einer dunklen Hose muss nicht immer ein weißes Hemd getragen werden. Frische Farben lockern die Konfirmandenmode etwas auf und sorgen dafür, dass sich der Jugendliche darin etwas weniger steif vorkommt. Ein wichtiges Merkmal ist der Schnitt des Anzuges. Dieser sollte, je nach Körperform, körperbetont und leicht tailliert geschnitten sein.

Kommentare