Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt zum Kräuterpflanzen

Frisch, lecker und aus dem eigenen Garten

+

Das momentane Wetter macht Lust auf mehr. Hier sind einige nützliche Hinweise zur Anfplanzung von Kräutern im eigenen Garten

Nach den letzten Monaten wünscht sich wohl jeder den Frühling oder gar den Sommer herbei. Seine ersten Vorboten sind dabei die knackig grünen frischen Kräuter. Und die schmecken natürlich aus dem eigenen Kräutergarten am allerbesten. Egal ob großflächig im eigenen Garten, geschickt geplant im Beet oder der Rabatte oder auch im Topf auf dem heimischen Balkon - Kräuter pflanzen geht überall und frisch geerntet schmecken sie einfach köstlich.

Gerade Kräuter, die es sonnig mögen, laufen Gefahr, schnell auszutrocknen. Um einen zu trockenen Boden zu verhindern, können Gefäße aus Terrakotta oder Ton beim Kräuterpflanzen verwendet werden, da sie Feuchtigkeit besser speichern können als zum Beispiel Plastik. Außerdem kann eine wenige Zentimeter dicke Sandschicht am Boden ein Austrocknen verhindern.

Egal, wie Sie die Kräuter anpflanzen, achten Sie darauf, dass sich keine Staunässe bilden kann. Dies passiert besonders bei der Anpflanzung in Töpfen, da hier das Wasser nur schlecht abfließen kann. Abhilfe können in den Topf gebohrte Löcher schaffen.

Vertrocknete oder abgestorbene Stiele und Blätter sollten regelmäßig von der Pflanze entfernt werden.

Der optimale Zeitpunkt, um Kräuter zu ernten, ist morgens. Denn dann ist die Pflanze am frischesten und hat einen hohen Gehalt an ätherischen Aromastoffen.

Kommentare