Juwelier Laufer in Bad Hersfeld setzt auf Besonderes und Unikate

Schmuck aus Meisterhand

+
Handwerkliches Know-how und besondere Qualität: Als gelernter Goldschmied kann Matthias Laufer-Klitsch in seinem Atelier mit beidem punkten.

Außergewöhnliche Schmuckstücke und Kollektionen aus eigenem Meisteratelier: Dafür steht Juwelier Laufer in Bad Hersfeld seit 1895.

Das Schaffen von Besonderem und Unikaten abseits großer Marken steht für Inhaber Matthias Laufer-Klitsch im Zentrum seiner Arbeit: "Für uns steht die Besonderheit des Schmuckstücks im Mittelpunkt", sagt der gelernte Goldschmied. Dabei setzt er auf höchstes handwerkliches Know-how sowie besondere Diamanten, Farbedelsteine bis hin zu seltenen Fiji-Perlen in bemerkenswerter Qualität.

In der Region gilt Laufer als die Goldschmiede überhaupt und genießt damit Alleinstellungscharakter. Die Eigenkreationen des Ateliers bieten eine besondere Alternative zu herkömmlichen Marken. Neben eigenen Kollektionen und Anfertigungen nach Kundenwünschen bietet das Atelier aber auch Umarbeitungen von beispielsweise geerbtem Schmuck oder Reparaturen jeder Art an. Auch bei Trau- und Verlobungsringen legt Laufer Wert auf den besonderen Weg und will sich von der Masse absetzen. Zudem gibt es eine Auswahl an Silber und Edelstahl Kollektionen – pfiffige Ideen für kleines Budget, wie Laufer-Klitsch betont. Darüber hinaus bietet der Juwelier auch ausgefallene Kollektionen namhafter Manufakturen an, die das Sortiment abrunden.

Nachdem das Atelier vor zwei Jahren umgebaut und vergrößert wurde, finden die Schmuckstücke nun den angemessenen Rahmen mit viel Raum für Beratung und Gespräche mit dem Kunden. Die Zeitschrift "Schmuck Magazin" wählt Juwelier Laufer seit vielen Jahren unter die "Top 100 Juweliere" in Deutschland und auch die renommierte Schmuck- und Uhrenmesse "Inhorgenta Munich" listet ihn unter den besten Juwelieren Deutschlands auf. Seit 120 Jahren steht Laufer für Kompetenz auf höchstem Niveau.

Kommentare