Die AOK Hessen setzt auf verlässlichen Service und Regionalität

Gesundheit in besten Händen

+
Leitet die Standorte Bad Hersfeld und Rotenburg: Michael Killmer.

Mit 53 Beratungscentern und 1,6 Millionen Kunden ist die AOK Hessen die größte gesetzliche Krankenkasse in Hessen. 

In Nord- und Osthessen ist die AOK mit 200.000 Versicherten und zehn Beratungscentern die klare Nummer eins.

Michael Killmer leitet die Standorte in Bad Hersfeld und Rotenburg und sagt: "Während Wettbewerber entweder teurer werden oder ihre Produktpalette und ihr Geschäftsstellennetz ausdünnen, bleibt die AOK Hessen in jeder Hinsicht verlässlich." Als Chef der lokalen AOK ist er mitverantwortlich für die Zufriedenheit der Kunden in Sachen Service. Besonders wichtig ist ihm dabei der Aspekt Regionalität. "Aus der Region, für die Region", erklärt er. "Das ist ein großes Plus gegenüber vielen Mitbewerbern." Killmers Team besteht aus acht Kundenberaterinnen und -beratern und alle kommen aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Studien bestätigen der AOK ihre hohe Servicequalität. Beim branchenübergreifenden Wettbewerb "Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister" wurde die AOK Hessen 2018 zu einem der kundenfreundlichsten Unternehmen deutschlandweit ausgezeichnet.

Zusätzlich zum guten Service setzt die AOK auf Wahltarife und Satzungsleistungen, die es so bei keiner anderen Krankenkasse gibt – so etwa das Gesundheitskonto: "Jedem Versicherten stehen 400 Euro jährlich für Extra-Leistungen zur Verfügung, zum Beispiel für Osteopathie oder spezielle Reiseschutzimpfungen", sagt Killmer. Bis zu 1.600 Euro pro Jahr kann eine vierköpfige Familie auf diese Weise in Gesundheitsleistungen investieren, die aus dem Katalog der gesetzlichen Krankenversicherung normalerweise ausgeschlossen sind. Weitere Informationen gibt es unter: www.aok.de/hessen.de oder www.facebook.de/aokhessen.

Kommentare