Großeinsatz der Feuerwehr

Brand-Alarm bei Amazon: Mindestabstand bei Evakuierung eingehalten?

Bad Hersfeld: Brand-Alarm bei Amazon - Großeinsatz der Feuerwehr
+
Bei Amazon in Bad Hersfeld gab es einen Feuerwehr-Einsatz. Die Mitarbeiter warteten in Rettungsdecken gehüllt vor den Amazon-Hallen.

Bei Amazon in Bad Hersfeld löste ein Brand-Alarm einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. 1000 Mitarbeiter wurden evakuiert und standen vor dem Gebäude. Das warf Fragen auf.

  • Bei Amazon in Bad Hersfeld gab es eine Brandmeldung
  • Der Alarm hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst
  • 1000 Amazon-Mitarbeiter wurden evakuiert - mit unserer Newsapp bleiben Sie auf dem Laufenden

Update vom Dienstag, 09.06.2020, 12.53 Uhr: Nach der Evakuierung des Logistikzentrums von Amazon in Bad Hersfeld standen fast 1000 Mitarbeiter vor dem Gebäude. In Corona-Zeiten kommen bei solchen Bildern schnell Bedenken auf.  „Sollte nicht auch bei einer Evakuierung der Mindestabstand gelten? Wie wurde die Sicherheit der Mitarbeiter gewährleistet?“, fragte eine Nutzerin von hessenschau.de. 

Auf Anfrage der Redaktion sagte Einsatzleiter Christian Seelig dazu: „Ob man bei einer Evakuierung auf den Mindestabstand von 1,50 Meter achten kann, ist fraglich. Es muss schnell gehen.“ Die Feuerwehr Bad Hersfeld habe mit der Evakuierung nicht viel zu tun gehabt. Die Amazon-Mitarbeiter befanden sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr vor dem Gebäude. 

Brand-Alarm bei Amazon: Feuerwehr Bad Hersfeld achtet auf Corona-Regeln

Die Evakuierungspläne würden von Amazon selbst erstellt, erklärt Einsatzleiter Seelig. Dabei gebe es Berechnungen, wie schnell das Gebäude in Bad Hersfeld evakuiert sein müsse. “Diese Regeln wurden vor Corona erstellt“, sagt Seelig. 

Das Tragen des Mund-Nase-Schutzes sei jedoch sehr ernst genommen worden. „Ich habe niemanden gesehen, der keinen Mund-Nase-Schutz trug“, sagt Seelig. Beim Anfahren der Feuerwehr, habe es auf ihn nicht so gewirkt, als ob die Amazon-Mitarbeiter sehr dicht gedrängt zusammengestanden hätten. 

Die Feuerwehr Bad Hersfeld hat sich laut eigenen Angaben während des Einsatzes im Amazon-Logistikzentrum an die Corona-Regeln gehalten. „Der Mund-Nase-Schutz wurde den ganzen Einsatz über getragen“, sagt Einsatzleiter Seelig. Auch interne Hygieneregeln seien befolgt worden.

Bad Hersfeld: Großeinsatz der Feuerwehr nach Brandmeldung bei Amazon

Erstmeldung vom Dienstag, 09.06.2020, 11.45 Uhr: Bad Hersfeld - Über 80 Feuerwehrleute wurden am Montagabend gegen 21.50 Uhr zu einem ausgelösten Feueralarm bei Amazon in Bad Hersfeld (Nordhessen) alarmiert. 

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Amazon-Logistikzentrum in Bad Hersfeld bot sich den Feuerwehrleuten ein nicht alltägliches, goldflimmerndes Bild. Vor dem Gebäude in der Amazonstraße waren fast 1000 Mitarbeiter von Amazon bereits evakuiert. Sie standen in Rettungsdecken gehüllt auf einer großen Rasenfläche vor dem Amazon-Gebäude.

Brandmeldung bei Amazon in Bad Hersfeld: 1000 Mitarbeiter evakuiert

Wie ein Mitarbeiter mitteilte, war in einer Halle von Amazon Rauch und der Geruch von verbranntem Holz wahrzunehmen. Nach kurzer Suche fanden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Hersfeld die Quelle für den Brand-Alarm.

Ein technischer Defekt an einer Papierpresse im Amazon-Logistikzentrum war der Grund für eine Überhitzung der Anlage, was wiederum zu einer starken Verqualmung an dem Gerät führte. 

Bad Hersfeld: Feuerwehr nach Brand-Alarm bei Amazon im Einsatz

Von der Feuerwehr Bad Hersfeld und den Amazon-Mitarbeitern der Haustechnik wurde die Halle in Bad Hersfeld nach Beseitigung des Schadens gelüftet. Über eine Stunde warteten alle Mitarbeiter auf weitere Anweisungen. 

Da zu der Zeit Schichtwechsel war, wurden etwa 300 Amazon-Mitarbeiter nach Hause geschickt. Die restlichen Mitarbeiter konnten wenig später wieder an ihren Arbeitsplatz im Logistikzentrum in Bad Hersfeld zurückkehren. 

Amazon in Bad Hersfeld: Lob von der Feuerwehr

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr, Marco Kaufunger, an der Einsatzstelle in Bad Hersfeld lobenswert erwähnte, hat die Evakuierung der etwa 1000 Mitarbeiter vorbildlich funktioniert. 

Kein Mitarbeiter wurde verletzt oder erlitt eine Rauchgasvergiftung. Auch ein Sachschaden konnte nicht verzeichnet werden. Gegen 23.30 Uhr waren alle Amazon-Mitarbeiter wieder an ihrem Arbeitsplatz. 

Von Yuliya Krannich und Sarah Neumeyer

Video: Darf Amazon bald keine Pakete mehr ausliefern? 

Video: Darf Amazon bald keine Pakete mehr ausliefern? 

Großeinsatz für die Bad Hersfelder Feuerwehr: Am Tageberg brannte ein Wohnhaus*. Immer wieder stiegen Rauch und Flammen auf.

Schock für die Bewohnerin eines Hauses in Bad Hersfeld (Osthessen): Sie bemerkt, dass ihr Haus brennt und rettet sich noch rechtzeitig ins Freie.

*hersfelder-zeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion