Bad Hersfeld: Zurück gesetzt und fort gefahren

Bad Hersfeld: Beim Linksabbiegen  hielt eine Frau ihren PKW plötzlich an und fuhr dann rückwärts. Dabei beschädigte sie ein hinter ihr stehendes Auto und verließ die Unfallstelle

Bad Hersfeld – Eine 60-jährige Frau und ein 68-jähriger Mann, beide aus Bad Hersfeld, befuhren am Freitagvormittag gegen 9 Uhr 55 hintereinander mit ihren Personenwagen die Dudenstraße in Richtung Bahnhof. An der Einmündung Eisfeld wollte die Frau nach links abbiegen. Während des Abbiegevorgangs hielt sie aber plötzlich an und setzte dann unvermittelt zurück. Hierbei stieß sie gegen den Pkw des Hersfelders, der hinter ihr stand, und setzte danach ihre Fahrt einfach fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Fahrer des hinteren Pkw folgte ihr und konnte sie nach kurzer Zeit einholen. Zunächst bestritt die Dame einen Zusammenstoß, gab dann aber doch ihre Personalien heraus. Gegen sie wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro, der Schaden an dem von ihr angefahrenen Pkw beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Blaulicht
Kommentare zu diesem Artikel