Zweites Obergeschoss bezogen

GLS International jetzt mit 30 Mitarbeitern neben „wortreich“ im Schilde-Park

Neue Nachbarn für das „wortreich“ am Bad Hersfelder Schilde-Park: Im zweiten Obergeschoss ist jetzt die GLS International eingezogen. Später sollen weitere Flächen im ehemaligen Gebäude der TH-Mittelhessen genutzt werden.
+
Neue Nachbarn für das „wortreich“ am Bad Hersfelder Schilde-Park: Im zweiten Obergeschoss ist jetzt die GLS International eingezogen. Später sollen weitere Flächen im ehemaligen Gebäude der TH-Mittelhessen genutzt werden.

Unternehmen zeigt ab sofort noch mehr lokale Präsenz: Die GLS International hat ihre neuen Räumlichkeiten im Bad Hersfelder Schilde-Park bezogen.

Neuenstein/Bad Hersfeld – Bürgermeister Thomas Fehling hatte den bevorstehenden Umzug bereits im Sommerinterview mit unserer Zeitung angekündigt.

Jetzt ist es soweit: Die Bereiche Business Development, Operations Development, Controlling und Project Management sowie International Strategy sind nicht mehr in Neuenstein, sondern in zentraler Lage in der Kreisstadt beheimatet.

Damit haben jetzt 30 GLS-Mitarbeitende ihren festen Arbeitsplatz in Bad Hersfeld. Zudem sind einige Wechselarbeitsplätze für den Austausch mit Kollegen benachbarter GLS-Standorte, etwa Kassel und Neuenstein, eingerichtet worden. Vorerst wurde das zuletzt leer stehende zweite Obergeschoss in dem zuvor die Technische Hochschule Mittelhessen untergebracht war, bezogen.

Jetzt am Schilde-Park: (von links) Benjamin Jäger, Philipp Brummund, Anne Gottwald, Saadi Al-Soudani und Thomas Arndt in den neuen Räumlichkeiten.

Saadi Al-Soudani, Managing Director Group International bei GLS, erklärt: „Spätestens ab Februar 2022 wollen wir auch das 1. Obergeschoss nutzen. Hierfür sind noch einige Umbaumaßnahmen nötig, die wir aktuell planen und zeitnah angehen werden. Auch ein Ausbau des Erdgeschosses ist möglich.“

GLS International habe eine besondere strategische Bedeutung für die gesamte GLS Gruppe. Im Zuge der Umsetzung einer neuen Unternehmensstrategie habe das Unternehmen personell aufgestockt. „Durch das generell starke Wachstum im Paketgeschäft hat sich darüber hinaus in Neuenstein ein steigender Platzbedarf abgezeichnet. Die Verlagerung des Corporate-Bereichs der GLS International war deshalb aus vielen Blickwinkeln sinnvoll“, erklärt Saadi Al-Soudani

Von Kassel und Bad Hersfeld aus koordiniert der Paketdienstleister das grenzüberschreitende Geschäft der GLS Gruppe nach ganz Europa und darüber hinaus. Neuenstein bleibt indes die Zentrale der GLS Germany.

Bürgermeister Thomas Fehling betont, „dass durch die Mitarbeitenden der GLS International vor Ort ein weiterer Teil des Schilde-Areals belebt wird. Das Unternehmen ist im Landkreis bestens bekannt und ich bin sicher, dass die GLS mit ihrem Unternehmensauftritt und -zielen hervorragend zu Bad Hersfeld und unserem Eigenanspruch einer modernen und nachhaltigen Stadtentwicklung passen.“

Die Anmietung der modernen Räumlichkeiten im Schilde-Park bezeichnet Al-Soudani als Glücksgriff: „Das besondere historische Flair des einstigen Industriestandorts, kombiniert mit einer modernen Ausstattung schafft eine einzigartige und inspirierende Arbeitsatmosphäre.“ Weitere Vorteile des neuen Standorts der GLS International sind ein barrierefreier Zugang der Gebäude sowie die Lage selbst: Bad Hersfeld ist perfekt an das Nah- und Fernverkehrsnetz angebunden, der Standort ist für zahlreiche Mitarbeitende fußläufig oder mit Fahrrad, Zug oder Bus erreichbar.

„Wir sind sehr stolz, dass wir durch den Umzug nach Bad Hersfeld jetzt noch mehr lokale Präsenz zeigen können. Die Region und vor allem der Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind unsere Heimat“, sagt Al-Soudani. ( red/kai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare