Geschichte hautnah erleben

Michael Adam bietet Stadtführungen und Wanderfahrten an

Stadtführer Michael Adam freut sich mit den Bronzefiguren Henner und Marie vor dem HZ-Verlagsgebäude auf viele Teilnehmer.
+
Stadtführer Michael Adam freut sich mit den Bronzefiguren Henner und Marie vor dem HZ-Verlagsgebäude auf viele Teilnehmer.

Stadtführer Michael Adam bietet neuerdings mit seinem Internet-Unternehmen Citytouren auch informative Kurzausflüge in die nähere Umgebung an.

Bad Hersfeld – Es gibt wieder Angebote für unternehmungslustige und wissensdurstige Bürgerinnen und Bürger in der Kreisstadt Bad Hersfeld und der Region. Die Idee dazu ist 2019 entstanden. „Ich habe zwölf Jahre die Sommertouren des ehemaligen Landrats Dr. Karl-Ernst Schmidt als dessen Referent und Pressesprecher gemanagt. Die dabei gesammelten Erfahrungen habe ich genutzt, um zunächst City-Touren für lebensältere Menschen anzubieten. Daraus ist dann meine Firma hervorgegangen“, teilt Adam mit, der eigentlich bereits im März 2020 loslegen wollte. Doch da ist er wegen Corona in den Startblöcken hängen geblieben.

Los geht es nun am Freitag, 10. September, mit einer „Brauerei-Führung“, bei der die fünf ehemaligen Braustätten in Hersfeld besucht werden, die bis heute als Gaststätten bestehen. Zwei Tage Später, am Sonntag, 12. September, gibt es zum „Tag des offenen Denkmals“ eine Führung unter dem Motto „Sein und Schein“ zu Denkmalen, die etwas anderes sind, als geglaubt. Am 1. und 29. Oktober gibt es zwei weitere Brauerei-Führungen.

Die erste City-Tour startet am Mittwoch, 22. September, und führt im Cantus nach Eisenach. Der Tagesausflug steht unter dem Motto „Eisenach einmal anders“ und wartet mit einem unterhaltsamen „Alles-mit-drin-Programm“ auf.

Für den „Tag der Deutschen Einheit“, 3. Oktober, lädt Adam ein zu einem „Sonntags-Ausflug“ nach Vacha und Philippsthal mit Stadtführung und Schlossbesichtigung.

Am Samstag, 16. Oktober, steht eine „Lullus-Führung“ an – mit einer Überraschung am Ende, wie Adam verspricht. Raus aus Bad Hersfeld geht es wieder am Sonntag, 24. Oktober: „Auf zur Krayenburg“ heißt das Motto des „Wander-Ausflugs“, bei dem der Berg bezwungen, die Ruine besichtigt und die Burg bestiegen wird. Nach der „Duden-Führung“ am Samstag, 30. Oktober, dreht sich am 7. November das Geschehen um das Lingg-Denkmal: Es feiert 125. Geburtstag. Dann öffnet Adam gemeinsam mit Stadtarchivarin Dr. Tanja Roth eine Ausstellung mit neun der 16 Entwürfe für das Denkmal, die zwischen 1830 und 1892 entstanden. Eine Ausstellung dazu wird in den Fenstern der HNO-Praxis von Dr. med. Jakub Janovsky bis Jahresende zu sehen sein.

Zwei weitere Angebote beschließen das Programm: Am Volkstrauertag, 14. November, führt Adam seine Gäste über den Hauptfriedhof der Stadt Bad Hersfeld. Und schließlich ist geplant, am 11. Dezember per Bus nach Fritzlar zum „Advent in den Höfen“ zu fahren – vorausgesetzt, Corona ermöglicht dies.

Sein Wissen zu den jeweiligen Touren und Führungen bessert Michael Adam täglich auf. „Ich lese Quellen, recherchiere im Internet, bin öfters im Stadtarchiv und in der -bibliothek, im HZ-Archiv und nutze auch die geschichtlichen Ausarbeitungen Mein Heimatland in der HZ. Letztere ist eine ganz wichtige Quelle für mich“, erklärt der Stadtführer. (Mario Reymond)

Kontakt und Anmeldung: bad-hersfeld-citytouren.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare