Verdi-Vorsitzender Frank Bsirske beim Amazon-Streik in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
1 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
2 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
3 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
4 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
5 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
6 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
7 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.
8 von 33
Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.

Bad Hersfeld. Die streikenden Bad Hersfelder Amazonier (wir berichteten) erhielten am Dienstagmittag nun auch die volle Unterstützung des Verdi-Bundesvorstands. Unter dem donnernden Applaus der 800 in der Schilde-Halle versammelten Mitarbeiter forderte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske Amazon erneut zu Tarifverhandlungen auf.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.