Lolls-Presse-Schoppen der HZ

Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
1 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)
Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
2 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)
Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
3 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)
Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
4 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)
Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
5 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)
Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
6 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)
Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
7 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)
Lolls-Schoppen - Baustellen-Party im neuen Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung
8 von 62
Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)

Auch in diesem Jahr hatte die Hersfelder Zeitung wieder zum traditionellen Lolls-Schoppen eingeladen – diesmal zur Baustellen-Party in den Verlagsneubau am Schilde- Platz. Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport nutzten die Gelegenheit zum lockeren Plausch und nahmen gern die Gelegenheit wahr, das neue Gebäude zu besichtigen. (kai)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.