AG Grenzöffnung und Mauerfall der Geistalschule

1 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.
2 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.
3 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.
4 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.
5 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.
6 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.
7 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.
8 von 8
Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.

Bad Hersfeld. Ein undurchdringlicher Zaun in unmittelbarer Nachbarschaft, der Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Systemen teilte – für Jugendliche ist das heute Geschichte und nur schwer nachvollziehbar, was für ihre Eltern noch täglich erlebte Realität war. Ein Schülerprojekt der Gesamtschule Geistal hat sich mehrere Jahre lang unter Leitung von Holger Reuning intensiv mit dem Thema Grenzöffnung und Mauerfall auseinandergesetzt.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.