HR-Moderator ist neu dabei - Vorstandswahl am Telefon

Freunde der Festspiele: Petra Roth und Dieter Voss an der Spitze

+
Dieter Voss, HR-Moderator.

Ein starkes Team an der Spitze wird die „Freunde der Bad Hersfelder Festspiele e.V.“ mit Petra Roth und Dieter Voss in den nächsten zwei Jahren begleiten.

Petra Roth, Frankfurts Oberbürgermeisterin a.D., wurde zum dritten Mal in ihrer Funktion als Vorsitzende bestätigt. Neu im Amt ist ihr Stellvertreter, HR-Moderator Dieter Voss, der sowohl etlichen Radiosendungen auf HR 4 seine Stimme verleiht, als auch im HR-Fernsehen präsent ist. 

Die beiden Vorsitzenden werden als Netzwerker und Repräsentanten die Bad Hersfelder Festspiele, wann immer es geht, in den Fokus rücken.

Eine Mitgliederversammlung via Telefon machte es möglich, den angepeilten Termin trotz Corona-Zeiten stattfinden zu lassen und die wichtigsten Punkte einer Jahreshauptversammlung abzuarbeiten. In diesem Jahr standen die Vorstandswahlen auf der Agenda. Zudem wollte der Freundeskreis schon im Vorfeld der Saison 2020 ein Zeichen setzen. „Auch wenn es bisher ungewiss ist, ob die Festspiele unter diesen Voraussetzungen überhaupt stattfinden können, sollte klar sein, wir stehen als Freundeskreis hinter jeder Entscheidung und werden diese mittragen“, erklärte Petra Roth.

Petra Roth, Frankfurts Oberbürgermeisterin a.D.

Dieter Voss betonte, er sei seit vielen Jahren den Bad Hersfelder Festspielen herzlich verbunden und berichte immer wieder in seinen Sendungen über das einzigartige Theatererlebnis in der Stiftsruine.

In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden Schatzmeisterin Sonja Fuhrmann (Frankfurt) und Schriftführerin Kerstin Kleine (Korbach). Als Beisitzer fungieren die nächsten beiden Jahre weiterhin Ursula Bouffier (Wiesbaden), Kornelia Müller (Eschwege) und Helgo Hahn (Bad Hersfeld). Neu hinzugekommen ist Franziska Reichenbacher (Wiesbaden).

Noch nicht entschieden wurde in der Telefonrunde, in welches Projekt die diesjährige Spende des Freundeskreises fließen soll. 2019 hatte der Freundeskreis den Festspielen unter anderem für den Kauf eines neuen Gabelstaplers 15 000 Euro übergeben.

Langsam, aber stetig wächst die Mitgliederzahl der Festspiel-Freunde. 2019 kamen sechs neue Förderer hinzu, die während der Telefonkonferenz begrüßt wurden.

Bis heute wurden vom Freundeskreis knapp 30 000 Euro für konkrete Projekte an die Festspiele übergeben. Aber nicht nur die finanzielle Unterstützung spielt eine Rolle. Auch das Bilden von Netzwerken ist in einem Kulturbetrieb, wie es die Bad Hersfelder Festspiele sind, unerlässlich. So geht es ebenfalls um neue Kontakte in Vorstandsebenen und um ein wachsendes Zusammenspiel von Wirtschaft und Kultur. (red/ks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare