Freiwilligentag

Damit’s im Kreis Hersfeld-Rotenburg noch schöner wird

+
In Neuenstein Saasen war „die Dorfgemeinschaft“ – Claudia Fink, Inge Rüger, Margret Schulz, Gottfried Zöllner, Gerda Schade, Helga Scheidemantel und Berthold Scheidemantel (von links) – mit Traktor und Anhänger an vielen Stellen im Ort unterwegs uns sorgte für Sauberkeit und Ordnung.

Auch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg fand im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 11. bis 20. September am Samstag der zehnte Freiwilligentag statt.

Hersfeld-Rotenburg – Hunderte von engagierten Frauen und Männern trafen sich bei insgesamt 62-Mitmach-Aktionen, um Hecken zu schneiden, Unkraut zu entfernen, Rasen zu mähen, Dorfgemeinschafts- oder Feuerwehrhäuser „auf Vordermann“ zu bringen. Hinweistafeln zu aktualisieren, zu renovieren oder neu aufzubauen, Dorfplätze zu verschönern oder einfach auch nur, um Müll aufzusammeln und Dreck zu entfernen.

Teilnehmen und sich anmelden durfte jeder, der sich berufen fühlte, Privatpersonen, Vereine, Verbände, Ortsbeiräte und andere Organisationen.

Neben der Arbeit gab es aber in fast allen Gruppen reichlich Spaß. Da wurde geklönt und gelacht und oft bildete ein deftiger Imbiss den krönenden Abschluss der Zusammenkünfte.

Landrat Dr. Michael Koch hat am Samstag fünf Projekte besucht und Fördergelder übergeben: Der Einsatz aller Ehrenamtlichen wird in diesem Jahr mit insgesamt bis zu 6 500 Euro belohnt. Die Summe verteilt sich auf alle angemeldeten Aktionen. 5.000 Euro steuert die Bürgerstiftung des Landkreises bei, 1 500 Euro die Ehrenamtsagentur.

Dass so viele Menschen sich bereitwillig für ihre Städte und Gemeinden einsetzen und einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten, beeindruckt den Landrat. Er sagte am Samstag: „All den Gruppen, die sich wieder zusammengefunden haben, um mitzuhelfen, gebührt ein großes Dankeschön. Sie sorgen dafür, dass unser Landkreis noch schöner wird!“

An der 1200-jährigen Linde in Schenklengsfeld versammelten sich viele Freiwillige, die das Stützgerüst neu strichen.

Unter anderen besuchte der Landrat Schenklengsfeld, wo im Ortskern einmal mehr die über 1200 Jahre alte Linde im Mittelpunkt stand. Das stützende Gerüst wurde in diesem Jahr erneuert, nun haben die Schenklengsfelder das Gerüst imprägniert und so witterungsfest gemacht. Abgerundet wurde der Tag mit einem Bücher- und Spiele-Flohmarkt .

Koch freut sich jedoch nicht nur über das einmalige Engagement so vieler Bürgerinnen und Bürger zum Freiwilligentag. Vielmehr möchte er die Menschen ermutigen, sich dauerhaft in Vereinen oder anderen Institutionen ehrenamtlich zu engagieren. „Unsere Gesellschaft lebt vom Ehrenamt. Ihr Einsatz ist von unschätzbarem Wert“, ist sich der Landrat sicher.  lö/red

Freiwilligentag: Hunderte Helfer im Einsatz für ihre Dörfer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare