Stadt dankt Arbeitgebern

Feuerwehrleute werden für den Hessentag freigestellt

Bad Hersfeld. Ohne  Freiwillige ist kein Hessentag zu stemmen. Das gilt auch und ganz besonders für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute, die die Brandsicherung übernehmen.

Der Hessentag ist für die ausrichtenden Städte in jedem Jahr ein wahrer Kraftakt – nicht nur logistisch, sondern vor allem auch personell. Ohne die Unterstützung vieler hundert ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer ist das zehntägige Landesfest nicht zu stemmen.

Einen großen Anteil an den ehrenamtlichen Einsätzen haben die Feuerwehrmänner und -frauen, die die gesamte Brandsicherung während des zehntägigen Landesfestes meistern. Gut 50 Bad Hersfelder Unternehmen und Arbeitgeber haben dieser Tage deshalb Post vom Hessentagsbüro bekommen. Sie werden darin gebeten, die etwa 50 Brandschützer, die bei ihnen angestellt sind, für die Dienste während des Hessentages unentgeltlich freizustellen.

„Wir haben schon jetzt sehr viele positive Rückmeldungen und ich möchte mich bereits auf diesem Wege bedanken, dass die Bad Hersfelder Arbeitgeber den Hessentag unterstützen und dem Ganzen sehr positiv gegenüberstehen“, betont Gunter Grimm, Erster Stadtrat und beim Hessentag 2019 verantwortlich für die Sicherheit. (red/nm)

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Kommentare