Treffen auf Schloss Hohenhaus

Festspiele und Bachfest vernetzen sich

Vernetzungstreffen auf Hohenhaus: (von links) Intendant Joern Hinkel sowie Andrea Jung von den Bad Hersfelder Festspielen, Hoteldirektor Peter Niemann sowie Stephan Köhler und Christian Stötzner vom Bachfest. Foto: Hohenhaus/NH

Bad Hersfeld/Herleshausen. Die Bad Hersfelder Festspiele und das Eisenacher Bachfest wollen künftig in der Region gemeinsame Sache machen.

Sie alle haben sich der Kultur auf höchstem Niveau verschrieben. Sie alle sind in ihrem Gebiet ungemein erfolgreich – und doch haben sie bislang nie zusammengefunden. Ein Unding, befindet Peter Niemann, Hoteldirektor auf Hohenhaus – und lud die Verantwortlichen der Bad Hersfelder Festspiele und des Bachfestes in Eisenach zu einem ersten Vernetzungstreffen im Holzhäuser Traditionsbetrieb ein.

„Brücken bauen“ wolle er, erklärt Peter Niemann: Zwischen zwei Städten in Hessen und Thüringen, ungeachtet imaginärer Grenzen und für eine vereinte kulturelle Region. Eine Brücke mit dem Hotel Schloss Hohenhaus als festem Pfeiler.

Oft mit gleichen Fragestellungen zu kämpfen, ähnlich geartete Probleme zu lösen und kreative Ideen zu finden hätten die Bad Hersfelder Festspiele und das Bachfest in Eisenach, sagt dessen geschäftsführender Pfarrer Stephan Köhler. Die sich entwickelnden Kontakte nach Herleshausen und Bad Hersfeld seien nun ein Glücksfall, von dem alle Seiten profitierten – „und ich bin gespannt, was künftig daraus erwächst“. Natürlich, betont Stephan Köhler, sei eine Stadt wie Eisenach mit dem traditionsreichen Bachfest darauf angewiesen, ein neues kulturinteressiertes Publikum zu erschließen – „und das ist unsere Chance“.

Schwierig sei es in der Tat, Kunden an der Landesgrenze zu gewinnen, bestätigt Andrea Jung, kaufmännische Leiterin der Bad Hersfelder Festspiele. Die Idee, die Region als Ganzes zu betrachten, sich gegenseitig Impulse zu geben statt isoliert voneinander zu arbeiten, sei großartig. „Wir möchten damit auch eine Lanze brechen für unsere Region und unser gemeinsames Einzugsgebiet.“

Weitere Treffen, und darin sind sich die Akteure einig, sollen folgen. Fix ist schon ein Termin im Frühjahr: Am Donnerstag, 21. März, wird das vollständige Programm des Bachfestes offiziell präsentiert – natürlich auf Hohenhaus. Auch der Kartenvorverkauf wird starten.

„Sicher wird es zu diesem Termin auch Neuerungen der Bad Hersfelder Festspiele zu verkünden geben“, sagt Andrea Jung mit einem Lächeln. Der Kartenvorverkauf für die Festspiele in der Kurstadt hat bereits begonnen.

Kommentare