„Es hat alles gepasst“

Erster verkaufsoffener Sonntag nach Weihnachten war ein Erfolg

+
Bummeln und shoppen zwischen den Jahren: Die offenbar gelungene Kombination aus Biathlon, Wintermarkt und verkaufsoffenem Sonntag lockte zahlreiche Menschen in die Innenstadt.

Biathlon-Spaß, Wintermarkt und Shopping-Vergnügen: Zahlreiche Menschen zog es am Sonntag in die Bad Hersfelder Innenstadt.

Von einer gelungenen Kombination und einem tollen Erfolg sprach Jörg Markert, Centermanager der City Galerie und Beisitzer im Stadtmarketingverein, am Montag nach Gesprächen mit verschiedenen Beteiligten. „Der Handel hat vom Wintermarkt profitiert und andersherum“, so Markert. „Alles passte zusammen.“

Wobei dieBiathlon-Tour, die zwar bereits zum dritten Mal in der Stadt war, aber erstmals im Freien vor dem Mode-Centrum Sauer ausgerichtet wurde, auch Besucher aus der weiteren Umgebung nach Bad Hersfeld gelockt habe, die sonst vermutlich nicht gekommen wären – zum Beispiel aus Kassel. „Diese haben sich hoffentlich gut aufgehoben gefühlt und kommen gerne wieder“, so Markert weiter. Überdies hätten die Leute nicht nur die Gelegenheit zum Bummeln genutzt, sondern auch eingekauft, Gutscheine und Geldgeschenke eingelöst. An den traditionellen verkaufsoffenen Lollssonntag komme man nicht heran, doch es seien richtig gute Umsätze gemacht worden – zumindest oder vor allem bei den Textilhändlern, denn der Sonntag ist laut Markert „der Tag für die Textiler“.

Es war der erste verkaufsoffene Sonntag in Bad Hersfeld zwischen den Jahren, also nach Weihnachten und vor Neujahr. Gleichzeitig war die Premiere der vierte von vier erlaubten verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr, die man auch weiterhin gerne ausschöpfen wolle. „Wir versuchen, gemeinsam mit der Stadt und der Politik, die uns in dieser Sache unterstützt, vier Termine anzubieten“, erklärt Markert. „Wir suchen den Schulterschluss und wollen die Stadt gemeinsam voranbringen.“ Nur wenn alle an einem Strang zögen, habe man Erfolg, betont Markert auch mit Blick auf das „Wir-Gefühl“. Leider sei es nicht möglich, etwa an den Adventswochenenden zusätzlich zu öffnen.

Dass nicht alle Händler mit dem verkaufsoffenen Sonntag just nach der ohnehin geschäftigen Weihnachtszeit einverstanden gewesen seien und sich nicht alle beteiligt hätten, sei schade, habe dem Erfolg aber keinen Abbruch getan, resümierte der Manager der City Galerie. „Das muss letztlich jeder für sich entscheiden.“ Ein Teil des großen Erfolges war das von der Hersfelder Zeitung herausgegebene Magazin „Die neue Mitte“, das in einem Umkreis bis zu 60 Kilometer verbreitet wird, freute sich HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm. „Und auch von der HZ gesponserte Radiospots auf FFH waren ein erfolgreiches Werbemittel.“

Für das kommende Jahr sind derzeit folgende verkaufsoffene Sonntag geplant: 5. April, 14. Juni (im Rahmen der Feierlichkeiten 70 Jahre Festspiele) und 18. Oktober. Ob es auch im Dezember wieder eine ähnliche Aktion gebe, sei noch offen und werde gemeinsam besprochen.  nm

Biathlon-Deutschland-Tour und verkaufsoffener Sonntag in Bad Hersfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare