Schnuppertag am Samstag, 15. September, von 13 bis 15 Uhr in der Wigbertstraße 11

Vier neue Eigentumswohnungen in Hersfelds bester Lage:  Ausgeklügeltes Energiekonzept und E-Zapfsäule

+
Energieeffizient und hochmodern: In der Wigbertstraße 11 in Bad Hersfeld entstehen vier neue Eigentumswohnungen in einem Mehrfamilienhaus.

Bad Hersfeld. In Bad Hersfeld bester Lage in der Wigbertstraße entstehen vier neue und hochmoderne Eigentumswohnungen - am Samstag können diese besichtigt werden.

In herrlicher Lage der Wigbertstraße 11 entsteht direkt zur Nachbarschaft des Kurparks ein neu gebautes Mehrfamilienhaus mit vier geräumigen Eigentumswohnungen. Reinschauen kann man erstmals zum Tag der offenen Tür am Samstag 15. September, von 13 bis 15 Uhr. 

Hier präsentiert sich die Postbank Immobilien GmbH mit über 30 Jahre regionaler Markterfahrung örtlich verwurzelte Makler Udo Seelig sowie die Baufirma Mihm diesen energieeffizienten Neubau. Als Mihm Thermobau GmbH errichtet das Familienunternehmen aus Buttlar (Rhön) durchschnittlich 45 Neubauten jedes Jahr. Vornehmlich werden KfW-förderfähige Konzepte umgesetzt, allesamt in Massivbauweise Stein-auf-Stein. Der ausführende Familienbetrieb, der gerade wieder einen Auszubildenden an den Beruf des Maurerhandwerks heranführt, legt Wert darauf, nicht als Bauträger zu gelten. Alle Schlüsselgewerke und eine Vielzahl von Ausbaugewerken führen festangestellte Mitarbeiter aus. 

„Jeder der im nächsten Jahr in der eigenen Immobile Weihnachten feiern möchte, sollte sich nun melden“, empfiehlt Hartmut Mihm. Jeder künftige Wohnungsbesitzer kann sich ganz entspannt auf seine neue barrierefreie Etage freuen – die vier Wohnungen liegen übereinander, so dass jede lichtdurchflutete Räume hat, viele Fenster und vor allem das sonst vielleicht vermisste Tageslichtbad. Ein Aufzug führt in alle Etagen des Hauses.

Niedrige Energiekosten dank ausgeklügeltem Konzept

Neben einem monolithischen Wandaufbau ganz ohne Styropor oder Folien – nur Stein auf Stein – sichert ein ausgeklügeltes Energiekonzept die Zukunftsfähigkeit dieses Neubaus: Eine stromerzeugende Gasheizung generiert ganz nebenbei beim Heizen die Elektrizität für den Gemeinschaftsstrom. Überschüsse werden eingespeist und verhelfen sozusagen über einen Umweg zu deutlich geringeren Nebenkosten. 

Auch die Möglichkeit einer e-Automobil-Tankstelle wird vor dem Mehrfamilienhaus in der Wigbertstraße geschaffen. Einer der Interessenten hat bereits seine Elektroauto-Zapfsäule reservieren lassen. Damit ist der Erwerb dieser Wohnung nicht nur ein Zuhause, sondern erspart auch gleich die Tankstelle. So wünscht man sich modernes Wohnen. Smart. (red)

Auskünfte erteilt Postbank Immobilien GmbH Udo Seelig Tel. 06621/927411 oder udo.seelig@postbank.de

Kommentare