IHK-Aktion "Heimat shoppen"

Daheim einkaufen – den Handel stärken

Reiche Ausbeute: Wer so wie diese drei Damen vor Ort einkauft, stärkt damit die lokale Wirtschaft. Das Archivbild entstand beim Late Night Shopping in Bad Hersfeld. Foto: Archiv

Daheim einkaufen stärkt den lokalen Handel. Zu Aktionstagen lädt die IHK Kassel-Marburg alle Kommunen in der Region am 13. und 14. September ein.

Gemeinsam mit den örtlichen Gewerbevereinen und Stadtmarketingorganisationen lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg alle innerstädtischen Unternehmen aus den 22 beteiligten regionalen Kommunen ein, bei den gemeinsamen Aktionstagen „Heimat shoppen“ am 13. und 14. September mitzumachen und sich mit besonderen Aktionen einzubringen.

Bundesweit beteiligen sich rund 330 Kommunen mit ungefähr 440 Initiativen. Alle wollen ein Bewusstsein für den Einkauf vor Ort schaffen und die Stärken der ansässigen Händler, Gastronomen und Dienstleister herausstellen. Als Kooperationspartner mit im Boot sind die Sparkassen, girocard, Netcom Kassel sowie die HNA, die Hersfelder Zeitung und die Waldeckischer Landeszeitung.

Für die Unternehmen ist ihr Mitwirken bei den Aktionstagen nur mit geringen Kosten verbunden. Werbematerialien wie Papiertüten mit dem Heimat-shoppen-Logo werden von Projektpartnern gesponsert.

Im Gegenzug können sich Gewerbetreibenden mit Aktionen in Form von Rabatten und Give-Aways beteiligen oder ihre Geschäfte besonders inszenieren. Gemeinschaftliche Aktionen organisieren an manchen Orten Gewerbevereine oder das Stadtmarketing.

„Eine belebte Innenstadt bietet viel mehr als nur gute Einkaufsmöglichkeiten – sie ist multifunktional, weil sie verschiedene Lebensbereiche wie Kultur-, Einzelhandels-, Gastronomie- und Freizeitangebote miteinander verknüpft“, erläutert IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan.

Erstmals hat die IHK Kassel-Marburg 2017 in Marburg gemeinsam mit dem Stadtmarketing die Aktionstage initiiert, bevor die IHK sie im vergangenen Jahr mit verschiedenen Partnern und Sponsoren auf Nordhessen ausgeweitet hat.

14 Kommunen nahmen teil. In diesem Jahr klettert die Zahl auf 22, insgesamt engagieren sich 24 Quartiere. Landesweit ist der IHK-Bezirk Kassel-Marburg damit Vorreiter.

„Die Vitalität unserer Gemeinden ist maßgeblich mit der Vitalität unserer Gewerbetreibenden verbunden“, betont Jordan. „Es lohnt sich also, vor Ort einzukaufen.“ Von einer belebten Innenstadt profitieren auch Industriebetriebe.

Unternehmen, die bei den Aktionstagen in Bad Hersfeld mitwirken möchten, wenden sich an den Stadtmarketing Bad Hersfeld e.V. Tel. 06621-8956828, E-Mail: info@stadtmarketing-hersfeld.de

Infos auch beim Projektverantwortlichen und IHK-Handelsreferenten Oliver Stöhr, Tel. 0561 7891-322, E-Mail: stoehr@kassel.ihk.de.  red/kai

Kommentare