Erste Woche ohne Neuinfektionen im Landkreis seit 12. Mai

Corona-Wert im Kreis Hersfeld-Rotenburg sinkt auf null

Erstmals seit 65 Tagen ist im Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen auf null gesunken.

Der Inzidenz-Wert im Kreis Hersfeld-Rotenburg ist auf null gesunken. (Symbolbild)

Das geht aus den am Donnerstag vom Gesundheitsamt veröffentlichten Fallzahlen hervor. Eine Woche ohne positive Tests hatte es zuletzt am 12. Mai gegeben.

„Diese Entwicklung ist erfreulich und zeigt, dass wir die richtigen Maßnahmen getroffen haben. Ich möchte allen Bürgerinnen und Bürgern danken, die so rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst gehandelt haben und es auch noch tun“, sagt die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz (SPD).

Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt derzeit mit Blick auf die beschlossenen Lockerungen im Pandemie-Alltag als einer der wichtigsten Werte überhaupt. Sie gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche an. Steigt die Inzidenz über 50, müssen wieder empfindliche Einschränkungen im Alltag verhängt werden.

So positiv der Trend aktuell auch sei, „die Pandemie ist noch nicht vorbei“, betont Elke Künholz. Gerade in der Ferienzeit sei es „besonders wichtig, sich an die jeweils geltenden Vorschriften und an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten“. Sie ruft die Bevölkerung auf, sich vor einer Urlaubsreise über die vor Ort geltenden Quarantänevorschriften zu informieren.

Aktuell sind kreisweit 15 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 29 stehen unter Quarantäne. Seit dem ersten Corona-Fall im März ist das Virus bei 315 Menschen nachgewiesen worden. Zum Vergleich: Der Kreis Hersfeld-Rotenburg hat 120.646 Einwohner. Nach Angaben des Gesundheitsamtes gelten 278 inzwischen wieder als genesen. 22 Frauen und Männer sind gestorben.

Auf das Virus getestet worden sind im Kreis bislang mindestens 2702 Menschen, teilt Kreis-Sprecherin Jasmin Krenz auf Nachfrage mit. Diese Zahl liege dem Gesundheitsamt vor. Allerdings seien nicht alle Tests erfassbar, da viele Arztpraxen negative Tests nicht weitermelden. Das gelte auch für routinemäßige Coronatests bei Krankenhauseinweisungen. Die Dunkelziffer dürfte also weit höher liegen. Foto: Ludger Konopka

Nur zwei Landkreise in Hessen ohne neue Fälle

Der Kreis Hersfeld-Rotenburg ist einer von zwei Landkreisen in ganz Hessen, die in den vergangenen sieben Tagen keine einzige bestätigte Corona-Neuinfektion hatten. Die Null steht sonst nur noch im Werra-Meißner-Kreis. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz meldete das Sozialministerium am Donnerstag in seinem täglichen Corona-Bulletin für die Städte Offenbach (10), Darmstadt (9) sowie die Landkreise Fulda und Waldeck-Frankenberg (jeweils 8).

Rubriklistenbild: © Carolin Eberth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare