Erhöhte Lärmbelastung

Bundeswehr: Flugübungen in der Nacht

Die Bundeswehr schult ihre Piloten. Deshalb kann es in den den kommenden Tagen zu Nachtflügen über dem Kreis kommen. 

Neben der möglichen Hilfeleistung zur Überwindung der Corona-Pandemie sei die Erhaltung der Einsatzbereitschaft der Piloten oberstes Ziel, heißt es in einer Pressemitteilung des Kampfhubschrauberregiments 36 der Bundeswehr aus Fritzlar.

Deshalb werde es in den nächsten beiden Wochen Nachtflüge geben.

„In der 17. und 18. Kalenderwoche wird jeweils von Montag, 20. April, bis Donnerstag, 23. April, sowie von Montag, 27. April, bis Donnerstag, 30. April, voraussichtlich in folgenden Gebieten geübt: Fritzlar, Alsfeld, Marburg, Allendorf, Korbach, Warburg, Göttingen, Mühlhausen, Bad Hersfeld. Dabei kann es möglicherweise zu einer erhöhten Lärmbelastung kommen. Es wird versucht, das Übungsgebiet stetig zu wechseln, was jedoch auch vom Wetter abhängig ist. Wir fliegen und üben für Ihre Sicherheit und bitten um Verständnis“, erklärt Oberstleutnant Remo Templin-Dahlenburg.

Lärmbeschwerden können an das Bürgertelefon unter  08 00 /8 62 07 30 gerichtet werden.  red/zac

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare