Konzertreise nach Südamerika

Blechbläser begeistern in Montevideo

+
Die Blechbläser vom Obersberg und der KDS grüßen aus Südamerika. In Montevideo gaben sie ein umjubeltes Konzert.

Das Blechbläserensemble der Obersbergschulen und der Konrad-Duden-Schule ist inzwischen in Uruguay angekommen und begeistert auch dort.

Mittlerweile in Uruguay angekommen, hatte das Blechbläserensemble der Obersbergschulen und der Konrad-Duden-Schule einen umjubelten und restlos ausverkauften Auftritt im Sodre, einem beeindruckenden Bühnenhaus in der Hauptstadt Montevideo. HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm begleitet die Reise nach Südamerika und berichtet für die Hersfelder Zeitung.

„Otra, Otra, Otra ...“ forderte das begeisterte Publikum mit stehenden Ovationen eine Zugabe. Die gefeierten Künstler ließen sich nicht lange bitten.

Erschöpft und glücklich sind unsere Musiker am Ende eines langen Tages. Wie schön, dass sie die Herzen der Uruguayer berühren konnten. Beachtlich auch: Hauptstadtpresse und TV berichteten ausführlich.

Um fünf Uhr morgens hatte der Transfer von Buenos Aires zur großen Katamaranfähre, die mit bis zu 100 Stundenkilometern über den ewig breiten Rio de la Plata nach Montevideo rauschte, gestartet.

Die Altstadt und die Rambla am Flussufer, die Sonne und eine frische Brise haben uns beeindruckt vor dem Konzert. Punta del Este war dann gestern das nächste Ziel. Saint Tropez Südamerikas wird der mondäne Badeort auch genannt, der als einer der teuersten Plätze der Welt gehandelt wird. Hochhäuser und Traumstrände bilden die Szenerie. Es ist sommerliche Hochsaison – und natürlich räumt unsere Truppe auch hier mit einem weiteren Konzert bei begeisterten Sommerfrischlern ab – vorher aber war für uns selbst Baden und Strand angesagt; Riesenfreude, wo der Fluss in den frischen Atlantik übergeht.

Zwischenzeitlich erreicht uns die schöne Nachricht von einem ausführlichen Bericht, den die Autorin Friederike Rennecke für das Argentinische Tageblatt vom Auftritt im Deutschen Club in Buenos Aires verfasst hat. Die deutschsprachige Wochenzeitung wird also mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren eine redaktionelle Brücke bauen zwischen der sich selbst so nennenden deutschen Kolonie in ganz Argentinien und unserer Heimat im fernen Hersfelder Land.(map)

Südamerika bejubelt Obersberger Blechbläser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare