Breitenbach a.H.: Mit brennender Zigarette eingeschlafen

Breitenbach a.H.: Glück hatte ein Mann aus Breitenbach a.H., der am Samstagmorgen mit einer brennenden Zigarette in seinem Bett eingeschlafen war.

Breitenbach am Herzberg. Ein 58-jähriger Bewohner eines Wohnpflegeheimes schlief am frühen Samstagmorgen gegen 1 Uhr 5 Uhr mit einer brennender Zigarette in seinem Bett ein. Sein Kopfkissen und ein Teil der Matratze gerieten in Brand.  Dadurch wurde zum Glück die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Mann  erwachte und konnte den Brand selbst noch rechtzeitig löschen. In dem Zimmer entstand  ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro, am Gebäude gab es keinen Schaden. Der Bewohner wurde vorsorglich wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in das Klinikum Bad Hersfeld eingeliefert. Andere Personen wurden nicht verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Blaulicht
Kommentare zu diesem Artikel