Auch Kanalsanierung im Schlippental

Bauarbeiten im Seilerweg in Bad Hersfeld dauern länger

Verkehrsschild „Achtung Umleitung“  (Symbolbild)
+
Die Bauarbeiten am Seilerweg in Bad Hersfeld dauern länger als geplant. Durch die Umleitung kommt es weiter zu Behinderungen. Das Bild ist ein Symbolfoto.

Auf dem Weg zum Klinikum Bad Hersfeld ist weiter mit Behinderungen zu rechnen. Die Bauzeit im ersten Bauabschnitt der Straßenerneuerung in der Friedrich-Ebert-Straße und im Seilerweg werden drei bis vier Wochen länger dauern, als bislang geplant.

Aufgrund einer defekten Kanalsammelleitung im westlichen Abschnitt der Friedrich-Ebert-Straße sind dort auf einer Länge von 40 Metern zusätzliche Kanalbauarbeiten nötig, teilt Meik Ebert, der Sprecher der Stadt Bad Hersfeld mit. Voraussichtlich in der vorletzten Novemberwoche werden die Arbeiten des ersten Bauabschnittes abgeschlossen sein. Dann wird der Kreuzungsbereich Seilerweg/Vlämenweg wieder komplett für den Verkehr freigegeben, heißt es in der Mitteilung.

Bis zu diesem Zeitpunkt muss die aktuelle Verkehrsführung aufrechterhalten werden.

Der Abwasserbetrieb Bad Hersfeld wird ab Anfang November bis Ende 2020 im Bereich des Schlippentals zwischen der Einmündung in die Meisebacher Straße und der Brücke über das Wilde Wässerchen den Kanal erneuern. Dies ist ein erster Bauabschnitt einer größeren Kanalbaumaßnahme, die ab Anfang 2021 auch die obere Meisebacher Straße umfasst.

Die Kanalbauarbeiten sind eine Vorabmaßnahme zu der von Hessen Mobil und Kreisstadt geplanten grundhaften Erneuerung der Meisebacher Straße. Die Stadtwerke Bad Hersfeld sind mit Teilleistungen in die Kanalbauarbeiten eingebunden. Die Bauauftraggeber und die Bad Hersfelder Firma Räuber, die beide Projekte umsetzen, bitten für die Beeinträchtigungen um das Verständnis der Verkehrsteilnehmer und Anwohner.  (red/dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare