Bessere Chancen für Haltebunkt Bad Hersfeld

Bahn erweitert den Suchraum für geplante Trasse

Der Suchraum für die neue ICE-Trasse soll nach Süden erweitert werden. Das ist ein Ergebnis des 3. Beteiligungsforums, das am Montag in der Stadthalle Hersfeld stattgefunden hat.

Teilnehmer werten dies als einen Erfolg, weil damit der Bestand des ICE-Halts in Bad Hersfeld eine größere Chance hat. Der zunächst ebenfalls diskutierte ICE-Haltepunkt in Ludwigsau-Mecklar soll hingegen vom Tisch sein. Das hat unsere Zeitung aus Teilnehmerkreisen erfahren. Eine offizielle Erklärung der Bahn steht noch aus.

Gleichwohl sei der ICE-Bahnhof in Bad Hersfeld damit noch nicht endgültig gesichert. Die Bahn habe erklärt, dass eine Region mit so wenigen Einwohnern keinen Anspruch auf einen ICE-Haltepunkt habe.

Ein weiteres Thema des Beteiligungsforums waren zudem Bauvorhaben im Bereich der Schienenwege in Bad Hersfeld, wie etwa die geplanten Erweiterungen bei der Firma Libri oder auch die Sanierung der Hochbrücke. Letztere könnte nach Einschätzung von Forum-Teilnehmern möglicherweise nach hinten verschoben werden, um besser mit dem geplanten Bahntrassenbau abgestimmt zu werden.

Ohnehin habe die Bahn offenbar verstanden, dass sie die Bevölkerung bei ihren Vorhaben mitnehmen muss, was Zeit koste. Das nächste nicht öffentliche Bahnforum findet am 26. März statt. (kai)

Rubriklistenbild: © HZ-Archiv

Kommentare