Zwischen den Zeilen

Kapitalisten, Abschied und XL-Osterhasen

Kai A.Struthoff

Bad Hersfeld. Auf den ersten Blick haben die „Linke“ und US-Präsident Trump wenig gemeinsam. Aber sie teilen die Abneigung gegen Amazon.

Der US-Präsident hat immer wieder kritisiert, dass der Online-Riese zu wenig Steuern zahlt und deshalb mit einer Internetsteuer gedroht. Allein das Gerücht darüber brachte die Amazon-Aktie unter Druck. Die „Linke“ bezeichnet Amazon als „Taktgeber des digitalen Kapitalismus“. Unter diesem Motto steht auch eine Konferenz, die am 13. April in der Stadthalle stattfindet. Neben Linken-Chef Riexinger sind auch die DGB-Kreisvorsitzende Andreja Schmidtkunz und Vertreter der Amazon-Streikleitung dabei. Donald Trump wird natürlich nicht kommen, obwohl das spannend wäre ...

Nach neun Jahren und vielen Verdiensten um den Klimaschutz in Bad Hersfeld verlässt Guido Spohr die Stadt und sucht neue Herausforderungen in Erfurt. Hinter den Kulissen wurde schon lange über diesen Abschied gemunkelt, denn Spohr war nicht immer glücklich über den Umgang mit ihm und seinem Fachbereich. Bei Facebook hat sich der engagierte Klimaschützer nun verabschiedet, und viele Freunde und Weggefährten wünschen ihm dort alles Gute für die Zukunft. Diesen Wünschen schließen wir uns gern an. Die Stadt verliert einen kritischen Kopf und einen sympathischen Menschen.

Unsere Redaktion bekommt viele Leserbriefe zu ganz unterschiedlichen Themen. Die allermeisten davon drucken wir ab, selbstverständlich auch dann, wenn die darin vertretene Meinung nicht der unserer Redaktion entspricht. Das ist Meinungsfreiheit. In der vergangenen Woche haben wir einen Leserbrief bekommen, über den ich mich besonders gefreut habe. Magdalena Lenz aus Bad Hersfeld hat für ihren sechsjährigen Bruder Justus in bester Schönschrift an die Redaktion geschrieben. Justus liebt Tiere, schneidet alle Tierbilder aus der Zeitung aus und klebt sie in ein Buch mit dem Alphabet. Ihm fehlen nur noch das C, Q, X und Y. Gerade zum X fällt den Geschwistern auch kein Tier ein. „Vielleicht seid Ihr schlauer als Justus und Papa“, schreibt Madgalena.

Schlauer bestimmt nicht, aber wir haben gemeinsam überlegt: C = Chinchilla, Q = Qualle, Y = Yak – freilich alles Tiere, die bei uns nicht vorkommen, weshalb wir auch keine Bilder davon haben. Vielleicht berichten ja die Kollegen im überregionalen Teil mal darüber. Das X, liebe Magdalena und lieber Justus, ist aber echt schwer. Wir haben das Internet gefragt: Es gibt Xenocongriden, eine Aalart aus dem Mittelmeer, oder Xeromys myoides, die falsche Schwimmratte. Mir fällt aber noch ein anderes Tier mit X ein: Der XL-Osterhase! Den wünsche ich Euch beiden an diesem Wochenende. Und Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein frohes Osterfest!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bad Hersfeld
Kommentare zu diesem Artikel