Wunderland der Träume: Motivationstraining mit viel Musik

+
Wunderland der Träume in der Stadthalle.

Bad Hersfeld – Bekannte Botschafter deutscher Unterhaltungsmusik wie Anita und Alexandra Hofmann  machten am Sonntag Schlagerfans in Bad Hersfeld glücklich.

Die Stars wurden vom Publikum in der fast ausverkauften Stadthalle mit viel Applaus herzlich empfangen.

Als Vollblut-Entertainern gelang es den Akteuren schnell, die Besucher zu begeistern. Ein Gute-Laune-Faktor war natürlich die Musik, aber auch die Moderationstexte zwischendurch hatten eine Botschaft: „Wir hoffen, Ihr werdet den Spaß auch fühlen, den wir haben, und ihn mit nach Hause nehmen“, wünschte sich das Geschwister-Duo als Gastgeber. Zahlreiche Hits und Evergreens unterhielten in den folgenden drei Stunden, in denen alle Stars zu gleichen Teilen ihre Auftrittszeiten hatten, die Zuhörer.

Zu Liedtexten wie „Wer das Leben liebt, wird unsterblich sein“, „Party auf dem Mond“ und „Ein bisschen Amore“ der dreiköpfigen Boygroup schunkelten und sangen die Besucher ebenso mit wie zu den Songs „Immer, wenn du denkst, es geht nicht mehr“ und „Jugendliebe“ von Mara Kayser. „Das Leben hat mir immer wieder meine Flügel gestutzt, aber die gute Nachricht ist, sie wachsen wieder“, erzählte diese motivationsstärkend. Oliver Thomas sang „Lichter einer Nacht“, „Herz-Mission“ und seinen Hit „An einem Tag am See“. Die Hofmanns stellten ihren neuen Song „Die Nummer Eins“ vor. Ihre Vielseitigkeit demonstrierten diese mehrfach, unter anderem beim Jodeln und Alphornblasen.

Oft bekundeten die Stars untereinander ihre Freundschaft und vermittelten so viel Harmonie und Liebe. Besonders die „Lagerfeuer“-Szenerie am Ende des zweiten Showteils, als alle teilweise sitzend nur in Begleitung von zwei Gitarren „Country Roads“ sangen, verstärkte gewollt diesen Eindruck. Anita und Alexandra Hofmann suchten mehrmals den Kontakt zum Publikum. Sie schlenderten zwischen den Stuhlreihen, setzten sich auf die Bühnenrampe und holten sich Dieter und Jan aus dem Publikum auf die Bühne, um ihnen beim Becher-Tassen-Song die Mikros zu halten.

Mit einer Hommage an Udo Jürgens ging es dem Ende zu. „Nehmt hoffentlich viel von unserer Energie mit nach Hause“, wünschten die Geschwister dem Publikum nach diesem perfekten Motivationstraining und ließen sich mit allen anderen Stars zusammen auf der Bühne noch eine Weile zum Dank mit dem Applaus der Hersfelder feiern. Danach wurden noch viele Autogrammwünsche erfüllt. (het)

Kommentare