Am Wochenende wächst der Weihnachtmarkt

Winterzauber rund um die Stiftsruine

+
Santa Claus is coming to town: Auch der Weihnachtsmann mit Renntierschlitten macht Station im Stiftsbezirk.

Bad HERSFELD. Der Weihnachtsmarkt auf dem Linggplatz wird noch größer und wächst in den Stiftsbezirk hinein. Am kommenden Wochenende (Samstag, 9. und Sonntag, 10. Dezember) findet jeweils von 16 bis 20 Uhr neben der Stiftsruine im Staudengarten und auf der angrenzenden Rasenfläche der „Winterzauber“ statt.

Dabei spielt der Stern, der gerade in der Adventszeit eine besondere Bedeutung hat, eine wichtige Rolle. Es erwarten die Besucher optische Effekte, die sie zum Winterzauber in den Stiftsbezirk geleiten werden, teilt das Rathaus in einer Pressemeldung mit.

Bei Glühwein und kulinarischen Spezialitäten soll dort die Gäste den besonderen Zauber der Weihnacht mit Weihnachtsgedichten erleben. Eine szenische Darbietung mit Musik unter dem Titel „Die Weihnachtskonferenz“ ergänzt an beiden Tagen ab 18 Uhr das Programm. Die Theater-AG der Konrad-Duden-Schule und die Musikmäuse und Mini-Musikmäuse der evangelischen Stadt- und Johanneskirchengemeinde haben sich zu diesem Projekt zusammengefunden – unter der Leitung von Andrea Exner und Kantor Sebastian Bethge.

Für Sonntag erwartet vor allem die Kinder um 16 Uhr ein weiterer Höhepunkt. Der Weihnachtsmann wird mit seinem Schlitten und echten Rentieren beim „Winterzauber im Stiftsbezirk“ Halt machen!

Wer die Stiftsruine nur mit vollbesetzten Publikumsreihen und mit großer Festspiel-Bühne kennt, kann am 9. und 10. Dezember einmal einen ganz anderen Eindruck gewinnen. Denn die historische Stiftskirche ist an beiden Tagen für Besucher geöffnet – und zeigt sich ganz „roh“, ohne Tribüne und große Szenerie. (red/kai)

Kommentare