Tag der Kriminalitätsopfer

Weisser Ring warnt: Senioren oft Opfer von Ganoven

+
Annett Merrath

Zum heutigen Tag der Kriminalitätsopfer warnt der Weisse Ring: Vor allem Senioren werden oft Opfer von Ganoven. Deshalb setzt die Hilfsorganisation auf Prävention.

„Ohne Furcht im Alter“ – unter diesem Motto begeht der Weisse Ring in diesem Jahr den Tag der Kriminalitätsopfer. An dem bundesweiten Aktionstag, der alljährlich am 22. März stattfindet und den die Opferhilfeorganisation 1991 ins Leben gerufen hat, steht 2019 die Sicherheit der älteren Generation im Mittelpunkt.

„Prinzipiell kann jeder jederzeit und überall Opfer von Täuschung und Betrug werden“, sagt Annett Merrath, Leiterin des Weissen Rings der Außenstelle Bad Hersfeld-Rotenburg, „doch gerade im Bereich der Vermögensdelikte gibt es erwiesenermaßen besonders hohe Gefährdungspotenziale im hohen Alter. Dabei wählen die Kriminellen gezielt ältere Menschen als potenzielle Opfer aus, weil sie dort aus ihrer Perspektive besonders günstige Tatbedingungen vermuten“. Studien belegen: Senioren in Deutschland verfügen nach der Erwerbsphase nicht selten über beträchtliche Vermögenswerte – das lockt Täter an. Zudem gehen Kriminelle davon aus, dass ältere Menschen aufgrund fehlender wirksamer Abwehr- und Präventionsmechanismen besonders leicht zum Opfer werden können.

Diese Faktoren haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass Kriminelle beispielsweise mittels auf Telefonbetrug spezialisierten Callcentern in der Türkei hochgradig professionelle Strukturen aufgebaut haben und sich zunehmend perfiderer Maschen bedienen.

„Gegen diese unsäglichen Maschen hilft nur ein hohes Maß an Aufklärung und effektiver Präventionsarbeit“, betont Annett Merrath. „Mit der Arbeit unserer Ehrenamtlichen und den vereinseigenen Publikationen, mit denen wir uns gezielt an Senioren wenden, wollen wir sie auf diese Gefahren aufmerksam machen“, erläutert Annett Merrath.

Pünktlich zum Tag der Kriminalitätsopfer 2019 hat die Opferhilfeorganisation eine neue Broschüre aufgelegt, die das Motto des Aktionstags im Titel trägt und auch eine Vielzahl an Präventionstipps vermittelt. In dem eigens produzierten Kurzfilm „Falscher Polizist“, der seit Montag auf der Internetseite des Vereins unter www.weisser-ring.de zu finden ist, wird diese besonders aktuelle Betrugsmasche anschaulich dargestellt.

Wie wichtig das Thema Seniorensicherheit ist, beweist auch, dass diesem Thema eine eigene Kampagne der Polizeidirektion Osthessen mit dem Titel „Senioren sind auf Zack“ gewidmet ist.  red/ks

Kommentare