Bad Hersfelder Spezialisten erweitern ihr Angebot

Ventilatoren-Hersteller Trox übernimmt Kölner Firma

Unterschrieben: Notar Tilo Scheurmann (vorne) beurkundete die Übernahme. Hinten von links Christian Söllner, Dr. Michael Ermer und Hartmut Brandau. 
+
Unterschrieben: Notar Tilo Scheurmann (vorne) beurkundete die Übernahme. Hinten von links Christian Söllner, Dr. Michael Ermer und Hartmut Brandau. 

Der Bad Hersfelder Ventilatoren-Hersteller Trox X-Fans übernimmt die Dr. Ermer GmbH aus Köln und verbessert dadurch sein Portfolio im Bereich der Rauchdruckanlagen.

Die Dr. Ermer GmbH wurde 1975 von dem in der Branche anerkannten und geschätzten Experten Prof. Dr. Horst Ermer gegründet und ist seit dem Jahr 2000 ein Komplettanbieter von Rauchschutzdruckanlagen. Die Kölner Firma wird durch die Übernahme zu einer einhundertprozentigen Tochtergesellschaft der Trox X-Fans GmbH. Der Name der Gesellschaft Dr. Ermer GmbH wird zunächst beibehalten, die Geschäftsführung übernimmt Trox durch Hartmut Brandau und Christian Söllner.

„Für uns ist dies ein weiterer strategisch wichtiger, konsequenter Schritt auf dem Weg zum System- und Lösungsanbieter“, so Udo Jung, Geschäftsführer der Trox GmbH.

Langjährige Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit. So wurden bereits Projekte gemeinsam verwirklicht. Ebenso bestanden langjährige persönliche Kontakte zwischen dem kürzlich verstorbenen Horst Ermer, der das Thema in Deutschland wesentlich mitgestaltet hat, und Udo Jung.

Obwohl auch Trox X-Fans Rauchschutzdruckanlagen konzipiert und herstellt, besteht zwischen beiden Systemen ein wesentlicher Unterschied: Trox hält Treppenräume im Brandfall durch eine passiv/mechanische Regelung rauchfrei, das Ermer.System durch eine elektrisch/aktive Regelung.

„Die Kombination aus beiden Verfahren ist das Beste aus zwei Systemen und für die Kunden künftig ein Mehrwert“, sagt Christian Söllner, der in Köln zunächst die operative Verantwortung trägt. Auch die Tatsache, dass dabei auf das bewährte Komponentenprogramm des Trox-Stammhauses in Neukirchen Vluyn zugegriffen werden kann, schaffe einen Wettbewerbsvorteil und biete zusätzliches Marktpotential. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare