Banken haben zusammen 29 Mitarbeiter

Raiffeisenbanken Asbach-Sorga und Burghaun planen Fusion

+
Sie planen die Fusion mit Burghaun: Thomas Hüttner (links) und Hartmut Schenk von der Raiffeisenbank Asbach-Sorga.

Die Raiffeisenbanken Asbach-Sorga und Burghaun planen eine Fusion. Die Filialen in Asbach und Sorga sollen bestehen bleiben. Das letzte Wort haben die Gesellschafter beider Banken. 

Raiffeisen-Vorstand Thomas Hüttner bestätigte die Fusionspläne auf Nachfrage unsere Zeitung. Die Gespräche über die künftige Aufgabenverteilung seien bereits weit gediehen. „Wir sind positiv gestimmt und sehr optimistisch, dass auch unsere Mitglieder der Fusion zustimmen“, sagte Hüttner. 

Er versicherte zugleich, dass die bestehenden Filialen in Asbach und Sorga bestehen bleiben und vermutlich sogar personell aufgestockt werde.

Kleine Kreditinstitute stehen unter großem Druck

Die VR-Bank Asbach-Sorga galt schon lange als möglicher Fusionskandidat. Gerade kleinere Kreditinstitute stehen angesichts des Niedrigzinsumfelds und der extrem hohen Aufwendungen im Bereich der Regulatorik, der Digitalisierung und der EU-Vorgaben unter großem Druck. Zuletzt hatte die VR-Bank Hersfeld-Rotenburg mit dem Bankverein Bebra fusioniert.

Man blicke nach allen Seiten und Möglichkeiten und halte auch den Zeitpunkt für eine Fusion zweier mittelständischer Banken für günstig, um Synergien wirksam zu nutzen, Marktbereiche zu vereinen „und als vertrauter Partner gemeinsam in und für die Region zu bestehen“, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Vorstände Thomas Hüttner und Hartmut Schenk aus Bad Hersfeld sowie Carsten Glebe, dem alleinigen Vorstand der Raiffeisenbank Burghaun. 

Die Vorstände betonen, dass sie jederzeit gern für Gespräche mit Mitgliedern und Kunden über die Hintergründe der Fusion zur Verfügung stehen. Das letzte Wort haben die Gesellschafter beider Banken, die bei den Generalversammlungen über den Zusammenschluss entscheiden sollen.

Die Banken haben knapp 2600 Mitglieder

Die Raiffeisenbank Burghaun hat eine Bilanzsumme von 75,1 Millionen Euro, 12 Mitarbeiter und 1160 Mitglieder. Die Raiffeisenbank Asbach-Sorga hat eine Bilanzsumme von 63,6 Millionen Euro, 17 Mitarbeiter in zwei Geschäftsstellen und 1419 Mitglieder.

Kommentare