DLRG warnt vor Betreten von Eisflächen

Auf Kufen über die Fulda: Schlittschuhläufer auf zugefrorenem Fluss unterwegs

Unser Foto zeigt zwei Schlittschuhläuferinnen an der Bootsanlegestelle bei Kohlhausen

Kohlhausen. Ein Ereignis mit Seltenheitswert: Zahlreiche Schlittschuhfahrer und Spaziergänger haben sich am Wochenende auf das Eis der Fulda gewagt.

Unser Foto zeigt zwei Schlittschuhläuferinnen an der Bootsanlegestelle bei Kohlhausen, wo der Fluss bis zum Eichhofwehr komplett zugefroren ist.

Durch Strömungen und Lufteinschlüsse können allerdings auch weniger tragfähige Bereiche entstehen und die Eisfläche zur Todesfalle werden - insbesondere, wenn in der kommenden Woche mildere Temperaturen einsetzen. Die DLRG warnt deshalb vor dem Betreten zugefrorener Flüsse und Seen. (jce)

Winterbilder unserer Leser

Januarimpressionen von der Werra in Heimboldshausen.

Januarimpressionen von der Werra in Heimboldshausen.

Januarimpressionen von der Werra in Heimboldshausen.

Januarimpressionen von der Werra in Heimboldshausen.

Januarimpressionen von der Werra in Heimboldshausen.

Winterimpressionen aus Schenklengsfeld.

Winterimpressionen aus Schenklengsfeld.

Winterimpressionen aus Schenklengsfeld.

Winterimpressionen aus Schenklengsfeld.

Den origenellen Schneemann hat Stefan Gress am Grünen Weg in Oberhaun entdeckt.

Schlittschuhläufer auf der Fulda bei Kohlhausen. Das Foto entstand gegen 16:45 Uhr (beim Sonnenuntergang)  vom Johannesberg aus.

Wellness-Bank an der Langlauf-Loipe um den Dreienberg.

Schlittschuhläuferinnen auf der Fulda bei Kohlhausen.

Diese Schnatterenten sind trotz niedriger Wassertemperaturen auf den noch offenen Wasserabschnitten, der teilweise zugefrorenen Fulda, ständig auf Nahrungssuche unterwegs.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bad Hersfeld
Kommentare zu diesem Artikel