Bekannter deutscher Gegenwartskünstler 

Albrecht Gehse stellt beim Hessentag aus

+
Albrecht Gehse (links)und Dr. Thomas Handke mit dem Kunstbuch des Malers „Aufruhr - 50 Bilder über die Welt“

Bad Hersfeld. Der bekannte deutsche Gegenwartskünstler Albrecht Gehse wird auf Vermittlung des SPD-Stadtverordneten Dr. Thomas Handke während des Hessentages in Bad Hersfeld einige seiner Bilder in der Galerie im Stift ausstellen.

Gehse ist einer der bedeutendsten Künstler der deutschen Gegenwartsmalerei. Er selbst stammt aus einer Künstlerfamilie, und er hat seine Ausbildung in der alten Leipziger Schule erhalten. Kritiker und er selbst sehen ihn als Maler eines expressiv–visionären Realismus. Darüber hinaus ist er ein gefragter Porträtmaler, was ihm auch den künstlerischen Durchbruch Anfang der Achtzigerjahre verschaffte. 

Einem breiten Publikum wurde er durch das offizielle Kohl-Porträt im Bundeskanzleramt bekannt. Aufsehen erregte er zuletzt durch eine große Ausstellung im Gasometer in Berlin-Schöneberg zu dem Zyklus „Aufruhr: 50 Bilder über die Welt“. Hierzu ist auch ein Kunstbuch im Hirmer Verlag erschienen.

Thomas Handke erklärt, dass Albrecht Gehse zehn Tage während des Hessentages in Bad Hersfeld sein wird. Das Publikum kann ihn dann auch persönlich im Rahmen von Diskussionen treffen und befragen. (red/ks)

Kommentare