Langer Stau während der Rettungsarbeiten

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

+

Bad Hersfeld. Ein Autofahrer aus Berlin kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Alle drei Insassen wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagvormittag auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld. Wegen der zeitweisen Vollsperrung der Autobahn in Richtung Bad Hersfeld, bildete sich ein langer Stau.

Gegen 10:50 Uhr kam ein Autofahrer aus Berlin aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto schleuderte in die Böschung, überschlug sich und prallte gegen Bäume.

Bei dem Unfall verletzten sich alle drei Personen im Fahrzeug schwer. Sie wurden mit drei Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die A4 in Fahrtrichtung Bad Hersfeld vollgesperrt. Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern.

Über die Höhe des entstandenen Sachschaden konnten zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Am Unfallfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (YK) 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion